156458

Sandisk Sansa Fuze (2 GB)

29.01.2009 | 15:10 Uhr |

Der Sansa Fuze ist ein vollständig ausgestatteter Multimedia-Player. Mit einem Gerätepreis von 50 Euro ist er ausgesprochen günstig. Ob dafür etwas auf der Strecke geblieben ist oder aber empfehlenswert ist, erfahren Sie hier.

Der Sansa Fuze sieht aus wie ein iPod. Allerdings ist er ganz in schwarz gehalten un kommt nicht mit einem Metallgehäuse, sondern im Plastikgewand. Statt eines berührungsempfindlichen Clickweehls wie beim iPod ist der Sansa Fuze mit einer Drehscheibe ausgestattet.

Ausstattung: Statt Musik können Sie mit dem Sansa Fuze auch Radio hören - die Empfangsqualität war okay. Der Sendersuchlauf speichert alle gefundenen Sender automatisch auf bis zu 40 Programmstationen. Der Videoplayer spielt Videos in den Formaten MPEG4, DivX, Xvid und AVI ab - die Bildqualität ist aufgrund der niedrigen Auflösung von 220 x 176 Bildpunkten nicht besonders gut - das gilt auch für die Diashow-Funktion. Ein Diktiergerät ist ebenfalls integriert. Die Kapazität des vorliegenden Testgeräts ist mit 2 GB nicht sehr hoch, genügt aber beispielsweise, um etwa 500 Lieder zu speichern. Brauchen Sie mehr Speicher, können Sie sich zustätzlich eine Micro-SD-Karte zulegen - der Sansa Fuze besitzt dafür einen entsprechenden Einschub.

Handhabung: Die Display-Diagonale beträgt 1,9 Zoll (rund 5 Zentimeter). Es zeigt alle Menüeinträge und Liedinformationen groß genug an, bietet für Videos und Fotos aber eine etwas zu geringe Auflösung. Die Bedienung über die Drehscheibe funktionierte sehr gut. Die Menüs sind logisch aufgebaut. Der Player lässt sich sehr angenehm und intuitiv steuern. Auch die blinde Bedienung - ohne den Player aus der Jackentasche herausholen zu müssen - ging problemlos.
Die Akkulaufzeit betrug bei uns im Test 22:15 Stunden - sehr gut! Die Datenrate stellte uns mit 3,6 MB/s ebenfalls zufrieden.

Audioqualität & Klang: Am Messgerät erfreute der Sansa Fuze durch einen geringen Klirrfaktor von 0,012 Prozent und einer geringen Frequenzgangabweichung von 1 dB - diese Ungenauigkeit ist unhörbar. Unter Last, also wenn Sie beispielsweise einen Ohrhörer anschließen, steigt die Abweichung auf 1,2 dB - ebenfalls nicht zu bemerken und ein sehr guter Wert. Die Ohrhörer unseres Testgeräts klangen sehr neutral und natürlich, ohne irgendwelche Frequenzbereiche zu stark oder zu schwach wiederzugeben - so soll es sein!

Fazit: Einfacher Multimedia-Player mit allerlei Extras rund um die Themen Radio, Video, Bilder und natürlich Musik. Klang, Akkulaufzeit und Datenraten waren in Ordnung - rundherum empfehlenswert!

Alternativen: Für diesen Gerätepreis erhalten Sie bereits Geräte mit 4 GB Speicher. Wenn Sie auf die Kapazität mehr Wert legen als auf Handlichkeit und Design sind Sie beispielsweise mit dem Transcend T.sonic 840 (4 GB, 50 Euro) und dem Transcend T.sonic 820 (4 GB, 56 Euro) gut bedient.

Varianten: Sandisk Sansa Fuze 2 GB
Sandisk Sansa Fuze 4 GB
Sandisk Sansa Fuze 8 GB

Vergleichstest: Multimedia-Player

0 Kommentare zu diesem Artikel
156458