07.01.2010, 16:27

Benjamin Schischka

Edle Kopfhörer im Test

Monster Beats Studio by Dr. Dre

Super-Klang und Premium-Ausstattung sind die Lichtseite der Monster-Kopfhörer Beats Studio by Dr. Dre. Doch es gibt auch eine Schattenseite.
Ausstattung
Schon beim Auspacken der Monster Beats Studio wird die Premium-Ausrichtung deutlich: Aus der hochwertigen Verpackung schälen wir neben den aktiven Beats-Kopfhörern zwei Kabel (eines mit Gesprächsannahme-Knopf für das iPhone), einen Flugzeug- und einen 1/8- auf 1/4-Zoll-Adapter, zwei Batterien und ein antibakterielles Pflegetüchlein. Am auffälligsten aber ist die feste Tourtasche für den Transport. Der zusammenklappbare Beats-Kopfhörer lässt sich sicher in der ovalen Tasche verstauen, die per Reißverschluss geschlossen wird.
Handhabung
Die Beat-Studio-Kopfhörer sind aktiv, benötigen also Strom. Gut: Der Hersteller wählt normale AAA-Batterien, kein herstellereigenes Konzept. Das Einsetzen an der Außenseite der linken Ohrmuschel ist wegen des Abdrehens eines Plastikdeckels ein wenig fummelig. Ein Schalter an der rechten Seite aktiviert den Kopfhörer, solange leuchtet das Lämpchen im Schalter rot. Leuchtet es gelb, lässt die Batterie nach. Kabel und Kopfhörer machen in Sachen Verarbeitung einen sehr guten Eindruck, der platzsparende Klappmechanismus plus Transporttasche sind lobenswert. Die ledernen Ohrmuscheln und der gepolsterte Bügel sorgen für angenehmen Tragekomfort. Durch sanftes Ziehen an den Ohrmuscheln sind die Monster Beats Studio größenverstellbar.
Einzige Kritikpunkte: Neigt man den Kopf nach vorne, rutscht der Bügel etwas und für den Anschluss an den PC ist das Kabel zu kurz. Fairerweise ist hinzuzufügen, dass der Computer für viele als Einsatzort weniger in Frage kommen dürfte als etwa iPod und Handy – dafür hat das Kabel genau die richtige Länge.
Klang
„Mit Beats hören Sie, was die Interpreten hören, und Sie hören die Musik so, wie Sie es sollten: So wie ich sie höre.“, sagt Musik-Produzent Dr. Dre, dessen Name die Beats Studio Kopfhörer ziert. Tatsächlich punkten die Beats mit satten Klängen, kristallklaren Höhen und tiefen Bässen. Nicht zu unterschätzen ist außerdem die Unterdrückung störender Geräusche, etwa bei der Bahnfahrt. Beats Studio by Dr. Dre gelingt dies vorbildlich.
Fazit
An den Monster Beats Studio gibt es kaum was zu meckern, eigentlich stört nur der hohe Preis. Bei Apple zahlen Sie saftige 299,95 Euro. Immerhin: Dass es auch günstiger geht, zeigt ein Blick in unseren Preisvergleich . Wer Bügel-Kopfhörer sucht und keine Kompromisse in Sachen Klangqualität eingehen will, ist mit den Beats by Dr. Dre gut beraten. Sparsame und Gelegenheitshörer schreckt der hohe Preis ab.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

237511
Content Management by InterRed