120766

Duell: Web-Browser

19.12.2003 | 09:51 Uhr |

Der Internet Explorer hat sich als Standard-Browser etabliert. Microsoft plant jedoch, ihn nicht mehr separat anzubieten. Wir wollten wissen, ob es Alternativen zum Microsoft-Produkt gibt.

Web-Browser bieten Zugriff auf alle relevanten Internet-Dienste und erlauben die Verknüpfung von Dokumenten. Inzwischen gibt es kaum noch eine Desktop-Installation ohne Browser. Am verbreitetsten ist der Internet Explorer, doch ist Version 6.0 laut dem Hersteller Microsoft die letzte, die als Stand-alone-Software vertrieben wird. Danach soll der Browser in das Betriebssystem integriert werden. Er wird dann nicht mehr mit Heft-CDs ausgeliefert oder zum Download angeboten.

In unserem Duell wollten wir wissen: Gibt es einen ernst zu nehmenden Ersatz für den Standard-Browser? Als Kandidat bietet sich Mozilla an. Das Programm ist die Open-Source-Variante des Netscape-Browsers, erfährt aber häufiger Updates, so dass es normalerweise technisch besser ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
120766