13910

Drive Image 2002

30.07.2002 | 11:40 Uhr |

Drive Image 2002 ist ideal für ambitionierte Heimanwender zur Sicherung kompletter Festplatten-Partitionen.

Drive Image 2002 ist ideal für ambitionierte Heimanwender. Als Profi-Lösung eignet es sich nicht.

Das Sichern kompletter Partitionen wird mit Drive Image 2002 zum Kinderspiel. Die Installation verläuft problemlos unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP. Dabei lassen sich die beiden Startdisketten erstellen, die das System booten können. Zudem wird eine virtuelle Bootdisk eingerichtet, mit der Drive Image in den DOS-Modus wechselt. Denn die Systempartition des Rechners kann auch Version 2002 von Drive Image nicht unter Windows sichern.

Gut: Auf CD-R/RW-Laufwerke schreibt Drive Image unter DOS und unter Windows ohne zusätzliche CD-Brenner-Software. Das Platten-Image wird gegebenenfalls auf mehrere Rohlinge verteilt. Eine Liste der unterstützten Brenner findet sich allerdings weder im Handbuch, noch auf der Homepage. Externe Geräte, die via USB oder Fire Wire angeschlossen sind, unterstützt die Software nicht.

Neu: Drive Image enthält nun Funktionen von Partition Magic. Der Datei-Browser, genannt Image Explorer, erlaubt es, einzelne Dateien aus Backup-Images wiederherzustellen. Nützlich ist es, mehrere Imaging-Konfigurationen zu definieren und mit einem Desktop-Icon zu verknüpfen. Eine Batch-Steuerung fehlt gänzlich.

Alternative: Norton Ghost ist weniger benutzerfreundlich, bietet dafür aber Batch-Steuerung.

Hersteller/Anbieter

Powerquest

Weblink

www.powerquest.de

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

45 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
13910