67216

Dr. Kawashima - mehr Gehirn-Jogging: Hirnfutter für die ganze Familie

09.07.2007 | 13:31 Uhr |

"Ihr geistiges Alter beträgt 51 Jahre" - erschütternd. Doch zum Glück kann man den Denkapparat trainieren. Wie mit "Dr. Kawashima: mehr Gehirn-Jogging" für Nintendo DS, das die eingangs erwähnte Altersberechnung durchgeführt hat. Und der Titel bewies im Test eindrucksvoll, wie Software zum Verkauf von Hardware eingesetzt werden kann...

Es war ein Millionen-Seller und begründete neben "Nintendos" den anhaltenden Erfolg von Nintendos Spielekonsole Nintendo DS: "Dr. Kawashimas: Gehirn-Jogging". Nun ist mit "Dr. Kawashima: mehr Gehirn-Jogging"der Nachfolger des Titels angetreten, die eingerosteten grauen Zellen wieder auf Vordermann zu bringen.

Das Programm ist im Grunde kein Spiel, sondern eine Programmsammlung, die auf Erkenntnissen des japanischen Neurowissenschaftlers Dr. Ryuta Kawashima basieren. Die Aufgaben bestehen aus Mathematik-, Wahrnehmungs- und Sprachübungen, die - regelmäßiges Üben vorausgesetzt - nach und nach das Denkvermögen steigern sollen.

Zu Beginn wird das geistige Alter des Benutzers anhand von drei zufällig ausgewählten Übungen berechnet. Insgesamt können vier Profile (beispielsweise der Familienmitglieder) angelegt werden, die dann ihr eigenes Trainingsprogramm durchführen können. Anhand von Grafiken lässt sich dann erkennen, ob sich das Denkvermögen im Lauf der Zeit verbessert hat, oder nicht. Jede Übung sollte nur einmal täglich durchgeführt werden, insgesamt dauert eine Trainingseinheit zwischen 10 und 20 Minuten, je nachdem, wie viele Übungen Sie absolvieren.

Der Nintendo DS wird bei "Dr. Kawashima: mehr Gehirn-Jogging" wie ein Buch gehalten, die Steuerung erfolgt ausschließlich über den Stylus (Touchpen) oder bei manchen Übungen per Sprache. Nach und nach werden mehr Übungen und unterschiedliche Schwierigkeitsgrade freigeschaltet. Die Übungen selbst sind recht abwechslungsreich, mal gilt es, möglichst schnell Wechselgeld richtig herauszugeben, dann muss ein Musikstück auf einem virtuellen Piano fehlerfrei nachgespielt oder eine Rechnung mit den korrekten Rechenzeichen versehen werden. Löblich ist dabei, dass die Macher des Programms auch an Linkshänder gedacht haben. Diese halten den Nintendo DS dann genau anders herum, ansonsten wäre eine uneingeschränkte Steuerung kaum möglich, da die schreibende Hand das Display mit den Anweisungen verdecken würde.

Neben den Übungen ist auch eine Sudoku-Version enthalten. Am Mehrspieler-Modus dürfen bis zu 16 Personen teilnehmen, wobei "Dr. Kawashima: mehr Gehirn-Jogging" nur in einer Konsole enthalten sein muss. Hier können die Spieler dann gleichzeitig im Kopfrechnen und anderen Übungen gegeneinander antreten.

Der empfehlenswerte Spieltitel zeigt im Test aber auch, wie man mit pfiffiger Software die Hardware-Verkaufszahlen antreiben kann. So liebäugelt die Frau des Autors seit dem ersten Spielen des Titels mit einem Nintendo DS light. Und auch andere Personen, denen das Programm vorgeführt wurde, dürften das Spiel plus Konsole demnächst besitzen, obwohl sie nicht gerade das sind, was man gemeinhin als klassische Gamer bezeichnet.

Fazit: "Dr. Kawashima: mehr Gehirn-Jogging" ist eine kurzweilige Software, die die grauen Zellen anregt, eine Vielzahl interessanter Übungen bereitstellt und auch für Nicht-Spieler durchaus attraktiv ist. Der Titel ist ab sofort erhältlich und kostet rund 30 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
67216