37204

Dr. Hardware 2001 2.0 Standard

Dr. Hardware ist ein optisch sehr gut gemachtes, zuverlässiges Programm zur Systemanalyse. Die Benchmark-Ergebnisse taugen aber eher als Überblickswerte

Die aktuelle Version des PC-Analyseprogramms Dr. Hardware arbeitet mit Windows 95/98/ME, NT4 und 2000 einwandfrei zusammen. Das Test-Programm gibt schnell und jetzt noch übersichtlicher Auskunft über die im PC vorhandenen Komponenten.

Neu ist, daß sich gewonnene Daten nicht nur anzeigen, sondern auch in Datenbanktabellen ablegen lassen. Der Anwender kann die Art der Ausgabedatei festlegen und so etwa einen Report in eine CSV-Datei schreiben lassen und sie später mit Excel weiterbearbeiten.

Die berechneten Benchmark-Ergebnisse sind wohlgeordnet dargestellt. Doch darf man die Zahlen nicht überbewerten. So variieren die CPU-Tempo-Punkte von Durchgang zu Durchgang teilweise erheblich. Manchmal stellte Dr. Hardware 2001 eine Celeron-667-MHz-CPU in der Rechenleistung über einen Athlon mit 750 MHz. Manko: Festplatten werden nur als logische Laufwerke dargestellt und getestet.

Programmabbrüche oder schwere Ausnahmefehler traten im Vergleich zu älteren Versionen seltener auf, kamen aber vor.

Alternative: Leistungsfähig ist auch Sandra Pro (www.sisoftware.co.uk, PC-WELT 12/2000, Seite 201).

Hersteller/Anbieter

CDV

Weblink

www.cdv.de

Bewertung

4 Punkte

Preis

29,95 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
37204