12210

Zotac Geforce 9800 GX2

18.03.2008 | 15:00 Uhr |

Endlich ist es soweit: Nvidia hat zwei Oberklassegrafikkarten zusammengeklebt und dadurch einen neuen Spitzenkandidaten geschaffen. Wie schnell Nvidias dicker High-End-Brocken in aktuellen 3D-Titeln war und wie viel Leistung er dabei zog, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Heute stellt Nvidia ihre neue Grafikkarte vor, die aus zwei Platinen besteht. Auf jeder der beiden Platinen klebt jeweils ein Geforce-9800-Chip sowie 512 MB Speicher. Die Grafikkarte heißt Geforce 9800 GX2. Das erste Modell in unserem Testcenter ist von Zotac. Sie wurde in Nvidias Referenzdesign gefertigt und steht damit stellvertretend für alle anderen Ausführungen, die ab heute erhältlich sind.

Somit besteht Nvidias aktuelle Grafikkarten-Familie aus folgenden Modellen:

Grafik-
kartenklasse

Chip-
bezeichnung

Code-
name

Takt
(MHz)

RAM-Ausbau
(MB)

RAM-Typ

Einsteiger

Geforce 8400 GS

G86

450

256

DDR2

Einsteiger

Geforce 8500 GT

G86

450

256 - 512

DDR2

Einsteiger

Geforce 8600 GT

G84

540

256 - 512

GDDR3

Einsteiger

Geforce 8600 GTS

G84

675

256 - 512

GDDR3

Mittelklasse

Geforce 9600 GT

G94

650

512 - 1024

GDDR3

Mittelklasse

Geforce 8800 GT

G92

600

512

GDDR3

High-End

Geforce 8800 GTS

G92

650

512

GDDR3

High-End

Geforce 8800 GTX

G80

575

768

GDDR3

Spitzenmodell

Geforce 9800 GX2

k. A.

600

1024

GDDR3

Spitzenmodell

Geforce 8800 Ultra

G80

612

768

GDDR3

In diesem Artikel verraten wir Ihnen alle Informationen zur neuen Technik. Wie schnell die Grafikkarte in der Praxis tatsächlich ist, haben wir anhand unseres DX9- und DX10-Benchmark-Parcours geprüft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
12210