224506

Disk Wiper Personal 7.0

01.08.2006 | 08:30 Uhr |

Disk Wiper Personal 7.0 löscht Daten unwiderruflich. Das Programm bietet zwar nur einen, dafür aber einen guten Löschalgorithmus.

Disk Wiper soll in erster Linie Daten auf Festplatte unwiederbringlich löschen. Das erledigt die Software ohne Beanstandung auf unterschiedliche Weise. Zu löschende Daten werden viermal mit verschiedenen Zeichenfolgen überschrieben. Danach kann man nicht einmal mehr mit Hilfe der Magnetkraftmikroskopie auf die früheren Daten Rückschlüsse ziehen.

Statt alle Daten zu überschreiben, lässt sich aber auch nur der freie Festplattenplatz bereinigen. In diesem Fall überschreibt das Programm alle Daten ehemals gelöschter Dateien oder Verzeichnisse mit einer festgelegten Zeichenfolge. Dabei gibt es eine Einschränkung: Nur der freie Platz auf bekannten DOS-Partitionststypen kann hier bearbeitet werden, Linux-Partitionen werden nicht bereinigt.

Für professionelles und häufiges Löschen von Festplatten bietet es sich an, eine Lösch-Disk anzufertigen. Das können eine bootfähige CD oder DVD oder zwei Disketten sein. Mit diesen Lösch-Disks muss das Programm dann nicht einmal mehr installiert sein. Es wird einfach von Disketten- oder CD-Laufwerk gebootet, eine einfache Oberfläche gestartet und das Programm überschreibt von dort die ausgewählten Datenträger.
Disk Wiper kann außerdem Datenträger partitionieren. Das geht, sofern diese dem DOS-Partitionierungsschema entsprechen, also maximal vier primäre oder eine erweiterte und drei primäre Partitionen enthalten (was bei meisten Festplatten der Fall ist). Als Dateisystem kommt in Frage FAT12, FAT16, FAT32, NTFS, Ext2, Ext3, ReiserFS, Linux Swap und HPFS.

Was nicht geht: Vorhandene Partitionen vergrößern oder verkleinern, um Platz für neue Partitionen zu schaffen. Ein Handbuch wird nicht mitgeliefert. Die Hilfe erläutert die Programmfunktionen jedoch recht ausführlich.

Fazit: Wer Wert legen muss auf Datensicherheit selbst bei ausgemusterten Festplatten, für den ist Disk Wiper geeignet. Allerdings beherrscht die Personal-Edition nur einen, wenn auch guten Löschalgorithmus.

Alternative: Für alle, die den deutschen Löschalgorithmus VSITR brauchen, bietet sich Active Eraser mit ähnlichen Funktionen für 30 US-Dollar an.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,5
Bedienung (35%): Note 1,5
Dokumentation (5%): Note 3,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 2,1

Anbieter:

Paragon

Weblink:

www.disk-wiper.de

Preis:

ca. 25 Euro

Betriebssysteme:

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000, XP

Plattenplatz:

ca. 20 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
224506