1802097

Sony Cyber-shot DSC-RX1 Produkteinschätzung

06.09.2013 | 08:05 Uhr

Die digitale Kompaktkamera Sony DSC-RX1 wurde als Premiumkamera entwickelt. Messen muss sich die Kamera mit Konkurrenzmodellen aus der Oberklasse wie der der Leica X2 oder der Fujifilm Finepix X100S.

Die Sony DSC-RX1 kann zu 3.099 Euro (UVP) erworben werden. Die 453 Gramm (inklusive Zubehör 482 Gramm) schwere DSC-RX1, die mit einer Festbrennweite von 35 Millimetern versehen wurde, ist 113,3 mm breit, 65,4 mm hoch und 69,6 mm tief. Zur Bildauflösung stehen 24,3 Megapixel und für das 7,5 cm große DC-Display mehr als 1,2 Megapixel bereit. Im Burst-Modus erstellt die Kamera 5 Bilder je Sekunde.

Vorteile der Sony DSC-RX1

Der Vollformatsensor der Kamera sorgt für eine hervorragende Bildqualität mit klaren Kontrasten und natürlichen Farben. Selbst unter hohen ISO-Werten ist kein Bildrauschen zu bemerken. Sogar in den Bildecken fällt die Bildschärfe nicht ab. Die gute Detailwiedergabe ermöglicht die nachträgliche Verwendung von Bildausschnitten. Umfangreiche Individualisierungen können mittels Programmwählrad vorgenommen werden. Zudem befinden sich auf der Rückseite zwei Drehräder.

Für die Speicherung oft genutzter Kameraeinstellungen stehen drei direkt aufrufbare Funktionstasten bereit. Zur Vollautomatik gehören Programme zur Motiverkennung, die automatisch Landschafts- und Portraitmotive sowie Gegenlichtsituationen identifizieren. Die RX1 verfügt über einen integrierten Blitz sowie über Anschlüsse für weitere externe Blitzgeräte, Micro-HDMI und Mikrofon. Eine Micro-USB-Schnittstelle dient auch dem Laden des Lithium-Ionen-Akkus. Die mit einem Aluminiumgehäuse ausgestattete Kamera hinterlässt einen hochwertigen und robusten Eindruck.

Nachteile der Sony DSC-RX1

Die Sony Kamera, deren vollumfängliche Nutzung fotografische Vorkenntnisse erfordert, verzichtet trotz ihres hohen Preises auf einen Sucher. Separate elektrische und optische Sucher stellt Sony nur gegen einen Aufpreis von 449 bzw. 599 Euro bereit. Auch eine Ladeschale für den Akku ist lediglich mit Preisaufschlag erhältlich. Der über eine vergleichsweise geringe Ladekapazität verfügende Akku ermöglicht nur 220 Aufnahmen und 110 Videominuten. Im Serienbildmodus können etwa 12 bis 13 Aufnahmen in schneller Folge getätigt werden, bevor sich anschließend die Aufnahmegeschwindigkeit auf ein Bild alle zwei Sekunden reduziert.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Digitalkamera , duncandavidson.com , dpreview.com , Netzwelt.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Digitalkamera : 'Die Sony DSC-RX1 weiß vor allem mit ihrer phänomenal guten Bildqualität und der grundsoliden Verarbeitung auf höchstem Niveau zu überzeugen. Das Objektiv ist scharf bis zum Bildrand und der Sensor bietet über einen großen ISO-Bereich rauscharme Fotos mit hoher Dynamik.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1802097