Test - Das meint das Web

Sony Cyber-shot DSC-WX50 Produkteinschätzung

Donnerstag, 28.06.2012 | 11:45
Sony Cyber-shot DSC-WX50
Vergrößern Sony Cyber-shot DSC-WX50
© Sony
Mit der Cyber-shot DSC-WX50 stellte Sony kürzlich eine kompakte, 3D-fähige Digitalkamera für Hobbyfotografen vor, welche sich nicht mehr mit Einsteigerkameras zufrieden geben möchten. In der gleichen Liga wie die Sony Cyber-shot DSC-WX50 spielen Konkurrenten wie die Canon Ixus 230 oder die Panasonic Lumix DMC-FZ150.
Über satte 16,2 Megapixel verfügt die Sony Cyber-shot DSC-WX50, maximal kann dabei vom Nutzer eine Auflösung von 4.608 x 3.456 Pixel eingestellt werden. Die 117 Gramm leichte Kamera besitzt einen 5-fachen optischen sowie einen 20-fachen digitalen Zoom und unterstützt die Bildformate 4:3 und 16:9. Ein optischer Bildstabilisator schützt die Fotos gegen Verwackeln. Betrachtet werden die Bilder auf einem 2,7 Zoll großen LCD Monitor mit 460.000 Pixeln. Dem Nutzer stehen ferner 14 Motivprogramme sowie diverse Spezialeffekte wie Illustration, Wasserfarbe oder Pop Color zur Auswahl bereit. Auch lassen sich mit der Kamera Videos in Full HD (1920 x 1080) drehen. Über USB 2.0 oder HDMI kann die Cyber-shot DSC-WX50 an einen PC oder Fernseher angeschlossen werden. Die unverbindliche Preisempfehlung des Gerätes beträgt 209,- Euro.

Vorteile der Sony Cyber-shot DSC-WX50

Für eine Digitalkamera der Mittelklasse kann die Sony Cyber-shot DSC-WX50 mit einer hochwertigen Verarbeitung punkten. Mit knapp 150 Bildern pro Ladung kann auch der Akku überzeugen. Darüber hinaus löst die Kamera nur 1,5 Sekunden nach dem Einschalten aus und eignet sich dementsprechend auch für Schnappschüsse. Videos in Full HD gelingen ebenfalls bestens. Überzeugend ist die Serienbild-Funktion, wo bei höchster Auflösung im Schnitt zehn Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, neben dreidimensionalen Bildern auch Panorama-Fotos in 3D zu machen.

Nachteile der Sony Cyber-shot DSC-WX50

Mit nur 2,7 Zoll ist der Bildschirm der Kamera recht klein. Die Qualität der Bilder kann des Weiteren nicht wirklich überzeugen. Besonders störend sind das nahezu bei jedem Bild auftretende Rauschen in dunklen Bereichen, die Randunschärfen sowie die mitunter blass wirkende Farben. Zudem bietet die Cyber-shot DSC-WX50 dem Nutzer nur sehr wenige manuelle Einstellmöglichkeiten.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Computerbild.de


Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Sony bietet mit der WX50 eine empfehlenswerte, Digicam mit komfortabler Ausstattung. Die vielen Automatikprogramme und der gute Video-Modus machen die WX50 zur richtigen Wahl für Käufer, die eine einfach zu bedienende und ultrakompakte Kamera wünschen. Für Schnappschüsse reagiert die WX50 ausreichend schnell.' ...

Donnerstag, 28.06.2012 | 11:45
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1488981