Test - Das meint das Web

Sony Cyber-shot DSC-WX10 Produkteinschätzung

Freitag, 19.08.2011 | 11:45
Sony Cyber-shot DSC-WX10 schwarz
Sony Cyber-shot DSC-WX10 schwarz
Preisentwicklung zum Produkt
Die Sony Cyber-shot DSC-WX10 ist eine Digitalkamera im Kompaktformat, die auf dem Raum eines Stapels von Visitenkarten untergebracht wurden (3,9 x 0,9 x 2,0 cm, Gewicht 130 Gramm).
Vorteile der Sony Cyber-shot DSC-WX10: Zu den Features der Sony Cyber-shot DSC-WX10 gehören 7-fach Zoom, ein G-Objektiv mit 24 Millimeter Weitwinkel bis 168 Millimeter Tele und ein optischer Bildstabilisator. Panoramaaufnahmen sind mit 42 Megapixeln möglich, zu den Automatik-Funktionen gehören HDR, Dämmerungsmodus, 3D-Bilder über eine digitale Berechnung und eine simulierte Hintergrundunschärfe. Auch ein Schwenkpanorama mit zwei Automatiken ist enthalten. Die Kamera wählt selbstständig das passende Motivprogramm über eine intelligente Automatik, die überlegene Automatik nutzt zusätzlich eine Serienbild-Funktion, bei der ein Nutzer den Blendenabstand zwischen den Serienbildern frei wählen kann. In der Sony Cyber-shot DSC-WX10 sind 11 Motivprogramme mit drei Umgebungsbedingungen zu kombinieren, das macht 33 Aufnahmevarianten, aus denen die Automatik die passende auswählt. Das gelang ausgezeichnet, wobei auch manuelle Eingriffe in Belichtungszeit, Blende und Lichtempfindlichkeit möglich waren. Hierzu stehen bei der Sony Cyber-shot DSC-WX10 die beiden Modi "M" und "P" zur Verfügung, die auf zwei Blendenstufen limitiert werden. Das ausgezeichnet gestaltete Schnell-Menü der Sony Cyber-shot DSC-WX10 konnte überzeugen, die Bedienung profitierte sehr davon. Dort waren auch die Details manuell einzustellen, zum Beispiel die Bildschärfe.
Mit der Sony Cyber-shot DSC-WX10 waren situationsbedingte Einstelloptionen sehr gut zu realisieren, abhängig vom Umgebungslicht, der Entfernung zum Objekt und der Bewegung sowohl des Fotografen als auch des Objektes. Scharfe Bilder entstanden schon ab 2 cm Abstand vom Objektiv. Das 2,8-Zoll-Display mit 460.000 Subpixeln gefiel ebenfalls. Filmen war in Full HD mit Stereo-Ton möglich, auch verlangsamter Zoom und Verfolgungs-Autofokus gehören zu den Features der Sony Cyber-shot DSC-WX10. Der Akku hielt bis zu 670 Fotos, bei aufwendigeren Aufnahmen und langer Einschaltung der Kamera waren es immer noch 220 Bilder. Alternativ konnten mehr als 100 Minuten Video aufgenommen werden, was eine signifikante Verbesserung gegenüber den Vorgängermodellen der Sony Cyber-shot DSC-WX10 darstellt. Der Autofokus der Sony Cyber-shot DSC-WX10 ist herausragend schnell, auch schnelle Bildserien waren möglich.

Nachteile der Sony Cyber-shot DSC-WX10: Bei der Bildqualität gab es kleine Beanstandungen, etwa eine -0,9-prozentige Verzeichnung im Weitwinkel, auch ein Schärfeabfall am Bildrand, der rund 20 Prozent betragen konnte. Das Menü reagierte teilweise etwas träge, die Tasten sind recht klein gehalten.


Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Sony Cyber-shot DSC-WX10 vereint im handlichen und leichten Gehäuse viele Automatik-Funktionen, eine rasante Performance und einen für diese Kameragröße auffallend großen Zoom. Wer die Kamera mit filigranen Fingern bedient, wird die einfache Bedienung schätzen. Bei der Bildqualität gefällt das geringe Rauschen, allerdings stört die schwache Detailtreue.' ...

Freitag, 19.08.2011 | 11:45
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1083460