1864805

Samsung NX1100 Produkteinschätzung

14.01.2014 | 08:05 Uhr

Die Samsung NX1100 ist günstig und für viele Einsteiger eine ideale Urlaubskamera. Reicht das schon aus, um Geräten wie der Sony Alpha 3000 oder der Nikon D3200 gefährlich zu werden?

Bei der Samsung NX1100 handelt es sich um eine Kompaktkamera mit 20 Megapixel Auflösung und einem 23,5 * 15,7 Millimetern großen APS-C-Sensor. Videos werden maximal in 1080p bei 25 Bildern pro Sekunde aufgenommen, der interne Bildspeicher kann per SDXC-Karte erweitert werden. Die maximale Lichtempfindlichkeit beträgt ISO 12.800, die aufgenommenen Bilder können auf einem drei Zoll großen Display betrachtet werden. Als UVP hat Samsung schlanke 299 Euro anvisiert.

Vorteile der Samsung NX1100

Wie es Kompaktkameras so an sich haben, überzeugt auch dieses Gerät aus Südkorea mit einer beispiellosen Handlichkeit. Ohne Objektiv verschwindet die NX1100 theoretisch auch in der Hosentasche, als überflüssiger Ballast im Urlaub wird sie garantiert nicht wahrgenommen. Die Bedienung fällt außerdem sehr einfach aus. Das kann natürlich ein Nachteil sein, aber die Zielgruppe - also Einsteiger - finden dadurch einen äußerst einfachen Einstieg in die Welt der digitalen Fotografie.

Als insgesamt gut lässt sich die Bildqualität bei Tageslicht bewerten: Professionelle Fotos sollte hier niemand erwarten, aber wenig Bildrauschen und eine sehr hohe Schärfe produzieren vorzeigbare Bilder. Schnell fällt auch der Autofokus aus, denn nach nur einer halben Sekunde findet die Samsung NX1100 die nötige Schärfe für das Foto. Praktisch: Adobe Lightroom 4 befindet sich im Lieferumfang, so dass das Nachbearbeiten von Bildern kein großes Problem darstellt. Das Programm ist auch von Anfängern bedienbar und überflutet unerfahrene Anwender nicht mit zu vielen Funktionen.

Nachteile der Samsung NX1100

Günstige Kompaktkameras leiden oft an einer etwas mangelhaften Detailzeichnung bei Dunkelheit, und die NX1100 stellt hierbei keine Ausnahme dar. Bei Nacht schleicht sich ein deutlich sichtbares Rauschen in die Schnappschüsse und der Weichzeichner verschluckt einige Details komplett - auch mit Blitz. Außerdem fehlen wirkliche Neuerungen, so dass Besitzer einer NX1000 zwei Mal überlegen sollten, ob sich der Kauf lohnt, in den allermeisten Fällen sind die Anwender mit dem Vorgängermodell genauso gut beraten.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Colorfoto.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Samsung NX1100 liefert im Test zumindest bei Tageslicht knackscharfe und rauscharme Fotos. Bei Dämmerlicht fallen die Werte allerdings stark. Damit hatte auch schon das Vorgängermodell NX1000 zu kämpfen. Große Neuerungen fehlen ohnehin, weswegen der Kauf der Samsung NX1100 für Besitzer des Vorgängers wenig Lukratives zu bieten hat.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1864805