838999

Pentax Optio RZ10 Produkteinschätzung

16.05.2011 | 08:05 Uhr

Die Pentax Optio RZ10 ist eine Kompaktkamera nicht nur für Einsteiger. Mit manuellem Fokus und der Möglichkeit, ein Histogramm einzublenden, ist sie auch für fortgeschrittene Fotografen durchaus eine Alternative. Die Pentax Optio RZ10 bietet eine Brennweite von 28 mm bis 280 mm (10-fach Zoom). Sie verfügt über einen 2,7 Zoll großen Monitor, hat allerdings keinen Sucher.

Vorteile der Pentax Optio RZ10: Die Pentax Optio RZ10 überzeugt durch ihre Ausstattung. Das Objektiv bietet sogar eine Makro-Einstellung an, mit der sich Motive bis zu einer Nähe von 1 cm fotografieren lassen. Das ist ein Spitzenwert, an den sonst nur teure Spezialobjektive herankommen. Junge Käufer lockt das Modell mit aktuellen Modefarben. Die Pentax Optio RZ10 bekommt man nun auch in den Farben Weiß, Schwarz, Lila, Orange und Grün.

Hinter der neuen Funktion Small Face verbrigt sich eine optische Verschlankung von Gesichtern - ein weiteres Kaufmotiv für so manchen Hobbyfotografen, der vorwiegend bei Familienfeiern fotografiert. Die Kamera besitzt mit 13,8 Megapixeln eine hohe Auflösung. Ein Bildstabilisator schützt vor Verwacklungen. Die Bedienung der Pentax Optio RZ10 ist so einfach, dass sich auch Laien schnell an die Kamera gewöhnen.

Nachteile der Pentax Optio RZ10: Das Zoom reagiert leider nicht so fein wie gewünscht. Das Display rauscht deutlich. Auch der Autofokus lässt an Exaktheit vermissen. Nur bei jedem zweiten Foto arbeitete er in Tests wirklich perfekt. Auch die geringe Geschwindigkeit ist zu bemängeln. Die Bildqualität weist ebenfalls Mängel auf: Die Fotos weisen bereits ab ISO 100 (!) ein deutliches Bildrauschen auf, ab ISO 400 sind Texturverluste in fein strukturierten Bereichen durchweg sichtbar.

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Wer eine bunte und individuell konfigurierbare Reisezoom-Kamera sucht, sollte trotzdem nicht zur Pentax RZ10 greifen. Die Kamera präsentiert sich nämlich im Test sowohl bei der Bildqualität als auch bei der Geschwindigkeit mit unterdurchschnittlichen Leistungen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
838999