1802107

Pentax MX-1 Produkteinschätzung

11.09.2013 | 08:05 Uhr

Eine Kompaktkamera für gehobene Ansprüche soll die Pentax MX-1 darstellen. Den Vergleich gegen die Panasonic Lumix LX 7 oder die Olympus Stylus XZ-2 muss das Gerät dabei nicht scheuen, gut zu gefallen weiß vor allem die wirklich hervorragende Bildqualität.

Die Pentax MX-1 unterstützt Bilder mit einer Auflösung von maximal zwölf Megapixeln. Videos werden selbstverständlich in 1080p aufgenommen, ein 25 - 122 Millimeter Objektiv ist fest verbaut. Informationen werden am besten über das klappbare und drei Zoll große LCD-Display abgelesen, Daten kann die Kompaktkamera sogar als RAW speichern. Die unverbindliche Preisempfehlung platziert Pentax bei 449 Euro.

Vorteile der Pentax MX-1

Die Dimensionen dieser Kamera von Pentax befinden sich irgendwo zwischen einer Kompakt- und einer Systemkamera. Das Gerät ist daher recht schwer, was aber auch an den hervorragenden Materialien im Inneren der Kamera liegt: Messing, andere Metalle und Kunststoff sorgen für einen sehr hochwertigen Materialmix. Auch lässt sich die Pentax MX-1 komplettüber klassische Bedienelemente steuern, denn von einer Menüführung über einen Touchscreen will diese Kamera nichts wissen - und das ist auch gut so. Fortgeschrittene Fotografen können dann wichtige Einstellungen sofort vornehmen, ohne sich durch ein möglicherweise umständliches Menü kämpfen zu müssen.

Ein ausklappbares Display ist ebenfalls mit an Bord, so dass auch Fotos aus eher ungewöhnlichen Blickwinkeln geschossen werden können. Das Kernstück des Geräts ist jedoch die wirklich gute Bildqualität: Der große Sensor fertigt auch bei eher durchwachsenen Lichtverhältnissen relativ rauschfreie Bilder an, bei Tageslicht fällt die Bildqualität dann wirklich sehr gut aus. Erst ab ISO-Stufe 800 hält ein wirklich bemerkbares Rauschen im Bild Einzug - davor herrscht jedoch grünes Licht.

Nachteile der Pentax MX-1

Die als Vorteil erwähnte manuelle Steuerung kann für Einsteiger natürlich auch ein Problem sein, denn dann ist erst einmal das ausgiebige Studieren der Betriebsanleitung angesagt. Selbsterklärende Buttons gibt es hier nicht. Auch das eckige, kantige Design mag nicht jedermanns Sache sein. Retro-Wünsche hin oder her, ein wenig mehr Ergonomie wäre im Jahr 2013 schon wünschenswert gewesen - denn selbst der Blitz muss von Hand aufgeklappt werden.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Colorfoto , Spiegel.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Colorfoto : 'Pentax legt in der 1/1,7-Zoll-Klasse einen gelungenen Einstieg aufs Parkett. Die Pentax MX-1 kommt der Idealvorstellung eines SLR-Fotografen an eine Immer-Dabei-Kamera ziemlich nahe, auch wenn vielleicht ein Sucher schön gewesen wäre. Kauftipp Edelkompakte.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1802107