1688645

Panasonic Lumix DMC-TZ36 Produkteinschätzung

08.03.2013 | 08:05 Uhr

Die Panasonic Lumix DMC-TZ36 ist eine typische Reisezoom-Kamera: handlich und mit relativ starkem Zoom. Sie ist damit eine geeignete Kamera für unterwegs. In ähnlicher Preislage und mit vergleichbarer Ausstattung liegt beispielsweise die Nikon Coolpix S9500.

Die 190 Gramm leichte Kamera wartet mit einem 20-fach-Zoom auf. Die Kleinbild-Brennweite liegt zwischen 24 und 480 mm. Ein optischer Bildstabilisator mindert die Verwacklungsgefahr. Der Fotograf kann manuell Verschlusszeiten zwischen 1/2000 und 15 Sekunden einstellen; die Automatik liefert Verschlusszeiten bis zu 1 Sekunde. Die Kamera verfügt über ein 3-Zoll-Display mit 460.000 Bildpunkten. Als unverbindliche Preisempfehlung gibt Panasonic 319 Euro an.

Vorteile der Panasonic Lumix DMC-TZ36

Entscheidend für die Bildqualität einer Kamera ist die Güte des Objektivs - und die kann sich sehen lassen. Das Leica DC Vario-Elmar Objektiv bietet gute Abbildungseigenschaften. Bildrauschen ist kaum wahrnehmbar; erst ab ISO 800 wird es zum Thema. Der Autofokus reagiert angenehm schnell. Die Auslöseverzögerung liegt je nach Brennweite etwa zwischen 0,3 und 0,6 Sekunden. Die Eignung als Schnappschusskamera ist damit gesichert.

Aber auch Fotokünstlern, die sich viel Zeit für gute Aufnahmen lassen, bietet die Lumix DMC-TZ36 ein reiches Betätigungsfeld. Dafür sorgen vor allem die individuellen Einstellmöglichkeiten. Der ambitionierte Fotograf kann sowohl einen manuellen Modus als auch Zeit- oder Blendenvorwahl einstellen. Wer es einfacher haben möchte, hat die Auswahl unter 33 Motivprogrammen. Zuletzt: Auch die Videofunktion kann sich sehen lassen. Die Panasonic Lumix DMC-TZ36 bietet eine Full-HD-Auflösung. Die Aufnahmen überzeugen unter anderem dank des gut funktionierenden Autofokus. Zoomen ist möglich und verursacht keine störenden Geräusche.

Nachteile der Panasonic Lumix DMC-TZ36

Trotz der Güte des Objektivs können die Bildeigenschaften der DMC-TZ36 nicht hundertprozentig überzeugen. Das liegt vor allem an der Unschärfe im Randbereich. Nur bei optimalen Lichtverhältnissen bietet die Kamera eine gute Schärfe in allen Bildteilen. Wie so häufig können also auch üppige 16 Megapixel nicht für eine flächendeckende Bildschärfe sorgen. Etwas unpraktisch sind die Lademöglichkeiten der Kamera. Der Akku kann nur im Gerät aufgeladen werden. Ein Netzteil oder auch ein Computer (via USB) liefern den Strom. Leider ist aber keine genormte USB-Buchse vorhanden; stattdessen hat Panasonic einen eigenen Anschluss verbaut, was im Alltagsbetrieb durchaus einmal hinderlich sein kann.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Testberichte.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Digitalkameras

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Panasonic bietet mit der TZ36 eine insgesamt gute und ordentlich ausgestattete Reisezoom-Kamera mit allen notwendigen Funktionen für den Alltag. Allerdings kann die TZ36 das gute Bildqualitätsniveau der Vorgängerin nicht halten. Die Aufrüstung auf 16 Megapixel führt unterm Strich zu etwas mehr Schärfe im Bildzentrum, allerdings weniger Auflösung am Bildrand und insgesamt weniger Details in Bereichen mit schwachen Kontrastunterschieden.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688645