1688637

Panasonic Lumix DMC-FS45 Produkteinschätzung

02.03.2013 | 08:05 Uhr

Die Lumix DMC-FS45 aus dem Hause Panasonic ist eine typische Einsteigerkamera. Dank ihrer Automatikfunktionen sind schnelle Schnappschüsse und Videosequenzen möglich. Damit steht sie in Konkurrenz zu vielen anderen erhältlichen Modellen, beispielsweise der Canon PowerShot A4000.

Das Leica-Objektiv der Kamera bietet ein 5-faches optisches Zoom mit einer Brennweite zwischen 24 und 120 mm. Das Objektiv hat eine Lichtstärke von f=2,5 bei kurzer Brennweite und f=6,4 bei höchster Brennweite. Motive werd mit einem 3-Zoll-Display anvisiert. Außer der Automatik stehen dem Benutzer 14 Motivprogramme zur Auswahl. Die automatischen Verschlusszeiten liegen zwischen 1/1.600 und 1 Sekunde; manuell lassen sich maximal 8 Sekunden erreichen. Der Hersteller listet die Kamera mit 159 Euro.

Vorteile der Panasonic Lumix DMC-FS45

Wer eine kleine, handliche Automatik-Kamera für unterwegs sucht, ist mit der Panasonic Lumix DMC-FS45 gut bedient. Das geringe Gewicht von 125 Gramm sowie die Größenverhältnisse von 96 x 57 x 19 mm sorgen für eine "Hosentaschen-Eignung" - eben jederzeit einsatzbereit. Das Menü überzeugt durch seine Übersichtlichkeit. Im Quickmenü merkt sich die Kamera die Position, die zuletzt bearbeitet wurde - ein kleines, aber nützliches Feature. Die Werte lassen sich zudem sehr zügig einstellen. Die kurzen Auslösezeiten prädestinieren das Lumix-Modell als Schnappschuss-Kamera für unterwegs. Der Autofokus stellt in nur 0,3 Sekunden scharf - zumindest im Weitwinkelbereich. Dank der Automatik entfallen alle langwierigen Belichtungseinstellungen. Besonders schön: Wer möchte, kann blitzschnell Videoaufnahmen starten. Dafür gibt es extra eine separate Video-Starttaste - eine äußerst praktische Einrichtung.

Nachteile der Panasonic Lumix DMC-FS45

Keineswegs überzeugend ist die Bildqualität der Kamera. Da nutzen auch die 16 Millionen Pixel nichts: Bereits bei ISO 100 ist ein leichtes Bildrauschen feststellbar. Bei ISO 400 ist das Rauschen - auch bei bestem Willen - nicht mehr zu übersehen. Akzeptable Aufnahmen gelingen dementsprechend nur bei guten Lichtverhältnissen. Das betrifft auch die Videosequenzen: Bei einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel ist nicht viel zu erwarten. Auch das 3-Zoll-Display ist nicht gerade der große Wurf - was wohl auch dem niedrigen Preis der Panasonic Lumix DMC-FS45 geschuldet ist. Die Auflösung des Displays liegt bei mageren 230.000 Bildpunkten. Unschärfe und ein leichtes Grieseln mindern den Sehspaß.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , ePhotozine.com , Colorfoto.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Digitalkameras

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Panasonic Lumix DMC-FS45 enttäuscht im Test mit einer unterdurchschnittlichen Bildqualität. Unser größter Kritikpunkt ist das zu starke Bildrauschen, das Sie selbst bei niedrigster Lichtempfindlichkeit sehen. Die Ausstattung und die Geschwindigkeits-Leistung geht für diese Preisklasse dagegen vollkommen in Ordnung.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688637