Test - Das meint das Web

Panasonic Lumix DMC-FX77 Produkteinschätzung

Sonntag den 08.01.2012 um 11:20 Uhr

Panasonic Lumix DMC-FX77 blau
Panasonic Lumix DMC-FX77 blau
Preisentwicklung zum Produkt
© Panasonic
Handliche und stylishe Digitalkameras mit großer Funktionsvielfalt sind bei technikaffinen Nutzern immer begehrt. Wem die peppigen Farbtöne einer Sony Cyber-shot DSC-WX7 nicht gefallen, wird sich vielleicht für die neue Panasonic Lumix DMC-FX77 interessieren. Diese besitzt zudem - wie bereits das Vorgängermodell Lumix DMC-FX70 - einen Touchscreen.
Die Lumix DMC-FX77 von Panasonic liefert eine Auflösung von 12,1 Megapixeln und verfügt über einen fünffachen optischen Zoom sowie ein Weitwinkel-Objektiv von Leica mit einer Brennweite von 24 mm. Um verwackelte Aufnahmen zu verhindern, wurde in die schlanke Digitalkamera ein optischer Bildstabilisator integriert. Für Fotos stehen mehr als zwei Dutzend Motivprogramme und ein "3D Foto Modus" zur Verfügung. Videos lassen sich in Full HD (1.920*1.080 in AVCHD) aufnehmen. Dabei ist auch der - allerdings gedrosselte - Zoom verfügbar, wobei die Länge einer Sequenz wie bei anderen Modellen auch auf knapp 30 Minuten beschränkt ist. Die unverbindliche Preisempfehlung beläuft sich auf 329 Euro.

Vorteile der Panasonic Lumix DMC-FX77

Eine handliches Gerät wie die Lumix DMC-FX77 dient in der Regel als ständiger Begleiter und sollte deshalb auch für Schnappschüsse taugen. Dank der geringen Auslösungsverzögerung macht die Digitalkamera hierbei sowohl im Weitwinkel- als auch im Telebereich eine gute Figur. Mit den nützlichen Motivprogrammen lassen sich Bilder von guter Qualität mit geringem Aufwand knipsen, wobei auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch ansprechende Ergebnisse erzielt werden können. Der Touchscreen ist mit einer Bilddiagonale von 3,5 Zoll angesichts der kompakten Maße der Panasonic Lumix DMC-FX77 großzügig dimensioniert und zeigt sich reaktionsschnell. Insgesamt macht das Gehäuse einen wertigen Eindruck.

Nachteile der Panasonic Lumix DMC-FX77

Gegenüber dem Vorgängermodell Lumix DMC-FX70 ist die Auflösung etwas geringer. Leider zeigt sich schon bei leicht höheren ISO-Werten deutliches Bildrauschen. Manuelle oder auch nur halbmanuelle Einstellungsmöglichkeiten suchen etwas ambitioniertere Fotografen vergebens. Die Akku-Leistung ist unterdurchschnittlich, wofür auch der große Touchscreen verantwortlich sein dürfte. Dessen geringe Auflösung von nur 230.000 Pixeln erschwert es, die Qualität von Aufnahmen einzuschätzen. Teilweise wird auch die Bedienung der Panasonic Lumix DMC-FX77 via Touchscreen kritisiert. Betrachtet man vergleichbare Digitalkameras, ist der Preis zudem recht ambitioniert.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Techradar.com , Trustedreviews.com


Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Panasonic bietet mit der FX77 eine handliche Kompaktkamera mit insgesamt ordentlichen Leistungswerten: Fotos bieten eine gute Qualität, allerdings mit etwas zu viel Rauschen bei der Betrachtung am Monitor. Die Auslöseverzögerung bleibt angenehm kurz und damit ausreichend schnell für Schnappschüsse.' ...

Sonntag den 08.01.2012 um 11:20 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1262427