Test - Das meint das Web

Panasonic Lumix DMC-FT4 Produkteinschätzung

Montag den 06.08.2012 um 08:05 Uhr

Panasonic Lumix DMC-FT4 silber
Panasonic Lumix DMC-FT4 silber
Preisentwicklung zum Produkt
Panasonic Lumix DMC-FT4
Vergrößern Panasonic Lumix DMC-FT4
© Panasonic
Die Lumix DMC-FT4 ist eine kompakte Digitalkamera, die von Panasonic speziell für den Outdoor-Einsatz entwickelt wurde. Sie ist die direkte Nachfolgerin der äußerlich sehr ähnlich gestalteten Lumix DMC-FT3. Konkurrenten in diesem speziellen Marktsegment sind vor allem die Nikon Coolpix AW100, die TG-320 von Olympus oder die Fujifilm FinePix XP50.
Die Panasonic Lumix DMC-FT4 bietet eine Auflösung von 12,1 Megapixel und verfügt zudem über einen 4,6-fachen optischen Zoom. Die Motivkontrolle erfolgt über einen 2,7 Zoll großen LCD-Monitor mit 230.000 Bildpunkten. Videos lassen sich in Full HD (1.920*1.080/50i) aufnehmen. Nützliche Funktionen wie ein GPS-Empfänger sowie Höhenmesser, Kompass und Barometer sind integriert. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 329 Euro.

Vorteile der Panasonic Lumix DMC-FT4

Der für die meisten Nutzer entscheidende Vorteil dürfte die besondere Robustheit der Lumix DMC-FT4 sein. Gemäß Herstellerangaben ist sie vor Staub geschützt, bis 12 Meter wasserdicht, bis zu Temperaturen von -10°C kältetauglich und hält auch Stürze aus einer Höhe von bis zu 2 Metern aus. Auch Ausstattungsmerkmale wie GPS, Barometer, Höhenmeter und Kompass sind angesichts des Anwendungsgebietes nützlich. Bilder geraten besonders bei guten Lichtverhältnissen im Vergleich mit anderen Modellen der Outdoor-Klasse ansprechend und detailreich. Der Autofokus der Panasonic Lumix DMC-FT4 reagiert schnell, sodass sich die Digitalkamera besonders im Weitwinkelbereich für Schnappschüsse eignet. Die Videofunktion ermöglicht Filme mit einer Länge von bis zu 30 Minuten, deren Qualität überzeugt.

Nachteile der Panasonic Lumix DMC-FT4

Der große Schwachpunkt der Lumix DMC-FT4 ist der LCD-Monitor. Dieser eignet sich durch die geringe Auflösung nur bedingt zur effektiven Bildkontrolle. Zudem lassen sich Motive bei starker Sonneneinstrahlung nur schwer erkennen. Die Bildqualität kann nicht mit anderen Digitalkameras dieser Preisklasse, die nicht für den Outdoor-Bereich konzipiert wurden, mithalten. Besondere Schwächen zeigen sich bei schlechten Lichtverhältnissen. Hier sind Fotos bereits ab ISO 400 durch störendes Bildrauschen gekennzeichnet. Die Blende der Panasonic Lumix DMC-FT4 lässt sich zwar prinzipiell manuell einstellen, allerdings werden lediglich zwei Möglichkeiten angeboten. Gerade mit Handschuhen oder nassen Händen lassen sich einige Knöpfe wegen ihrer geringen Größe nicht optimal bedienen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: CNet.de , Techradar.com , Pocket-lint.com , Chip.de

Test-Fazit der Fachmedien

CNet.de : 'Die Panasonic Lumix DMC-FT4 ist eine sehr gute Outdoor-Kamera, die mit einfacher Bedienung, solider Leistung und vergleichsweise vielen Einstellungsmöglichkeiten überzeugt. Allerdings hat sich im direkten Vergleich zur Vorgängerin nicht besonders viel getan - für Besitzer der FT3 lohnt sich der Umstieg definitiv nicht.' ...

Montag den 06.08.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1504286