Test - Das meint das Web

Panasonic Lumix DMC-FS18 Produkteinschätzung

Sonntag, 17.07.2011 | 08:05
© Panasonic
Die Panasonic Lumix DMC-FS18 ist eine moderne Digitalkamera, die großen Wert auf Style, Aussehen, Leistung und Qualität legt. Dieser Anspruch beginnt bereits beim Bildsensor. Die angebotene Auflösung bei der Panasonic Lumix DMC-FS18 liegt bei 4608 x 3456 Pixel, was also effektiv 16,0 Megapixel bedeutet.
Vorteile der Panasonic Lumix DMC-FS18: Die Sensorgröße dieser Digitalkamera von Panasonic liegt bei 1/2,3 Zoll. Die Panasonic Lumix DMC-FS18 kann mit diesem Sensor Bilder im JPEG-Format erstellen, die auf SD-, SDHC-, SDXC-Karten gespeichert werden können. Das angebotene Objektiv der Panasonic Lumix DMC-FS18 verfügt über Blenden, die eine Lichtstärke zwischen 3,1 bis 6,5 aufweisen. Der angegebene Brennweitenbereich des Objektivs wird bei der Panasonic Lumix DMC-FS18 mit 28 – 112 mm angegeben. Bezüglich der Fokussierung verfügt die Panasonic Lumix DMC-FS18 über einen Autofokus one-shot. Des Weiteren weist die Panasonic Lumix DMC-FS18 elf Autofokus-Messfelder, ebenso wie ein Autofokus-Hilfslicht auf. Das Gerät besitzt außerdem ein sehr leichtes, edles Gehäuse aus Metall und ebenso ein sehr anspruchsvolles Weitwinkelobjektiv von 28 mm.

Nachteile der Panasonic Lumix DMC-FS18: : Die Panasonic Lumix DMC-FS18 verfügt über keinen manuellen Modus, ebenso sind die 16,0 Megapixel für den eher bescheidenen CCD-Sensor mit einer Größe von nur 1/2,33 Zoll sehr umfangreich. 

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Digitalkameras

Test-Fazit der Fachmedien

Magnus.de : 'Frei nach dem Wahlspruch "weniger ist mehr" hat sich Panasonic bei der Ausstattung der Einsteigerkamera Lumix DMC-FS18 auf das Wesentliche beschränkt. Keine Sensation – aber eine kleine, feine Kamera, die einfach zu bedienen ist und dazu ISO-100-Bilder in guter Qualität liefert. Kauftipp Preis/Leistung.' ...

Sonntag, 17.07.2011 | 08:05
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
867975