Test - Das meint das Web

Nikon Coolpix P7100 Produkteinschätzung

Samstag, 17.09.2011 | 08:05
Die neue Nikon Coolpix P7100 wird wie ihre Vorgängerin P7000 einen Spitzenplatz unter den Bridgekameras einnehmen. Die Kamera bietet einen 7,1 fachen optischen Zoom mit Brennweitenn von 28 mm bis zu 200 mm. Bei dem empfohlenen Verkaufspreis von 549,00 Euro liegt die Kamera jedoch auch vom Preis her im Spitzenbereich der Bridgekameras.

Vorteile der Nikon Coolpix P7100

Neu ist der ausklappbare drei Zoll Monitor, der es ermöglicht, mit der Nikon Coolpix P7100 aus verschiedenen Perspektiven Bilder wie auch Videosequenzen aufzunehmen ohne sich dabei verrenken zu müssen. Der Mindestabstand im Makrobereich beträgt nur 3 cm. Die ISO-Werte liegen im Bereich von 100 bis 3.200, dies ermöglich selbst Aufnahmen bei einsetzender Dunkelheit, aufgrund der verringerten Belichtungszeit werden unscharfe oder verwackelte Bilder in weiten Bereichen vermieden. Mit der Belichtungszeit von 1/2000 Sekunde schafft die Nikon Coolpix P7100 mühelos scharfe Bilder selbst von bewegten Objekten. Bei der Filmfunktion nimmt die Nikon Coolpix P7100 24 Bilder pro Sekunde mit 1250 * 720 Bildpunkten auf. Neben dem eingebauten Mikrofon ist, um eine bessere Tonqualität zu erreichen, ein Anschluss für ein externes Mikrofon vorhanden. Angenehm ist die integrierte Videosoftware, die es nicht nur erlaubt, Einzelbilder aus Videosequenzen auszuschneiden, sondern auch Filmaufnahmen durch Festlegung eines Start- und eines Endpunktes zu schneiden. Der optische Sucher der Nikon Coolpix P7100 beinhaltet eine einstellungsfähige Dioptrienkorrektur, welche es Brillenträgern ermöglicht auch ohne Sehhilfe durch den Sucher ein einwandfrei fokussierbares Motiv vorzufinden. Die Akkuzeit reicht für drei Stunden Videoaufnahme oder bis zu 770 Fotos. Nach dem Einschalten vergehen bei der Nikon Coolpix P7100 nur 1,4 Sekunden, bis das erste Bild geschossen werden kann. Somit dürfte kaum ein Schnappschuss verpasst werden.

Nachteile der Nikon Coolpix P7100

Bei der Nikon Coolpix P7100 gibt es eigentlich nur einen Nachteil, den relativ hohen Preis. Man könnte auf den Gedanken kommen, statt der Bridgekamera Nikon Coolpix P7100 eine Systemkamera zu wählen. Dann allerdings müsste man das höhere Gewicht in Kauf nehmen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Computerbild.de


Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Nikon P7100 erobert die Spitze der Digitalkamera-Bestenliste – allerdings nur mit sehr knappem Vorsprung vor der Vorgängerin P7000. Sie stellt keinen grundlegenden Modellwechsel dar, vielmehr ist sie als Modellpflege einzustufen. Das Klappdisplay und die beschleunigte Reaktionszeit stellen willkommene Verbesserungen dar.' ...

Samstag, 17.09.2011 | 08:05
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1113529