12.04.2012, 08:20

Test - Das meint das Web

Nikon Coolpix P510 Produkteinschätzung

Nikon Coolpix P510 ©Nikon

"Superzoom" ist das Schlagwort, das die Nikon Coolpix P510 treffend beschreibt. Als Nachfolgerin der P500 präsentiert sich diese Bridgekamera mit mehr technischer Ausstattung und natürlich mehr Zoom. Nikon stellt mit diesem Modell einen neuen Rekord auf, doch die Konkurrenz in Gestalt der Canon PowerShot SX40 HS, der Fujifilm FinePix HS20 EXR oder der Casio EX-FH25 schläft nicht.
 Ganz nah ran gelangt die Nikon Coolpix P510 durch den 42-fach optischen Zoom. Für den Bildwinkel bedeutet das eine Brennweite von 24 bis 1000 mm. So viel Zoom kann einen funktionsfähigen Bildstabilisator nicht entbehren. Mit einer beweglicher Linsengruppe will Nikon in dieser Generation Unschärfen vermeiden. Ein belichteter CMOS-Bildsensor mit 16 Megapixeln soll die Bildqualität unterstützen - unabhängig von Lichtverhältnissen. Neu an diesem Modell ist die Ausstattung mit einem GPS-Sensor, HDR-Automatik sowie die Aufnahmefunktion von Full-HD-Filmen inklusive Stereoton.

Vorteile der Nikon Coolpix P510

Im Vergleich zum Vorgängermodell weist die P510 nur leichte Verbesserungen im Bezug auf das Handling auf. So ist die Nikon Coolpix P510 griffig und wichtige Bedienelemente sind sinnvoll angeordnet. Zudem ist die Kamera überraschend leicht. Sie verfügt über ein neigbares 7,5-Zoll-Display, das sich immerhin nach oben und unten kippen lässt. Verschiedene Bildperspektiven machen so noch mehr Spaß. Nikon steigert mit dieser Kamera die Bildqualität im Vergleich zu vorigen Modellen. Behilflich ist dabei der erweiterte Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe.
Herzuheben sind die Resultate bei niedrigen ISO-Empfindlichkeiten. Selbst manuelle Einstellungen von Blende und Belichtungszeit sind möglich. Diese Eigenschaft ist ein klarer Pluspunkt unter den kompakten Digitalkameras. Positiv fällt die P510 ebenfalls hinsichtlich der Geschwindigkeit auf. Die Kamera ist zu einem vom Hersteller empfohlenen Preis von 429 Euro in drei verschiedenen Farben erhältlich (in Schwarz, Rot und Anthrazit).
Nachteile der Nikon Coolpix P510
Zwar zeigt Nikon mit diesem Modell klare Weiterentwicklungen, dennoch ist fraglich ob ein 42-facher Zoom und 16 Megapixel dazu beitragen. Das Grundpaket dieser Bridgekamera ist ansprechend. Dennoch reicht es nicht an die Qualität von Spiegelreflexkameras heran. Insbesondere in den gesteigerten Brennweitenbereichen hat die P510 Probleme mit hohen Empfindlichkeiten. Daneben schwächelt der Autofokus im "Superzoom"-Bereich und bei bewegten Aufnahmen.
Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: CNet.de, Photographyblog.com, Digitalcamerainfo.com

Test-Fazit der Fachmedien

CNet.de: 'Die Nikon Coolpix P510 überzeugt in Sachen Ausstattung, Bildqualität und Leistung. Ob man ernsthaft eine Kompaktkamera mit 42-fachem optischen Zoom braucht, ist allerdings ziemlich fragwürdig.' ...
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1427498
Content Management by InterRed