1113515

Fujifilm FinePix S4000 Produkteinschätzung

15.09.2011 | 11:45 Uhr

Mit der Fujifilm FinePix S4000 kommt eine Bridge Kamera auf den Markt, die als Megazoom-Kamera für Einsteiger gedacht ist und vor allem durch Ihren Preis überzeugen kann. Superzoom, Panoramabilder, Videosequenzen, Gesichtserkennung und mehr sind in dieser handlichen Kamera integriert, und das alles für einen empfohlenen Verkaufspreis von 249,00 Euro.

Vorteile der Fujifilm FinePix S4000

Die Fujifilm FinePix S4000 bietet einen Serienaufnahmemodus mit 1,2 Bildern pro Sekunde, im Video Modus schafft die Fujifilm FinePix S4000 30 Bilder pro Sekunde. Der größte und am meisten beachtete Vorteil der Fujifilm FinePix S4000 dürfte wohl der riesige Zoom-Bereich sein. Noch vor wenigen Jahren bedurfte es teurer Wechselobjektive, um Kleinbildbrennweiten im Bereich von 24 mm und Weitwinkel bis 720 mm „Superzoom“ zu erreichen. Die Fujifilm FinePix S4000 liefert dies serienmäßig. Zusätzlich zu dem optischen verfügt die Kamera noch über einen 6,7 fachen digitalen Zoom. Man darf gespannt darauf sein, wie die Entwicklung weitergehen wird. Ein weiteres Merkmal der Fujifilm FinePix S4000 ist die von früheren Modellen auch hier implementierte Panoramafunktion. Wenn die Reihenfolge, von links nach rechts oder umgekehrt eingestellt ist, dann werden nacheinander drei Bilder geschossen, welche die Fujifilm FinePix S4000 perfekt zu einem Panoramabild zusammenfügt. Ein weiterer Vorteil ist die problemlose Stromversorgung mit überall erhältlichen AA Alkali Batterien oder NiMH Akkus. In Verbindung mit SD Karten ist die Kamera unbegrenzt für beliebig viele Bilder einsetzbar.

Nachteile der Fujifilm FinePix S4000

Frühere Modelle wie zum Beispiel die Fujifilm Finepix S1500 konnten eingeschaltet werden und der Objektdeckel wurde einfach abgeworfen. Anders bei der Fujifilm FinePix S4000. Der Deckel ist so geschaffen, dass er beim Einschaltvorgang der Kamera verklemmt. Die Meldung „Kamera aus und wieder einschalten“ hilft dem Benutzer zwar weiter, aber bald muss er sich daran gewöhnt haben, den Deckel vor dem Einschalten abzunehmen. Nicht wirklich überzeugen konnte die Bildqualität und Detailtreue der Fujifilm FinePix S4000 was anhand von Messwerten aber auch der visuellen Beurteilung festgestellt werden konnte. Während die Kamera zwar bis zu ISO 400 akzeptable Ergebinsse lieferte konnten ab ISO 800 ein deutlich zu hohes Bildrauschen und Schärfeverluste am Bildrand festgestellt werden.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Testberichte.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Digitalkameras

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Fujifilm hat bei der FinePix S4000 zu viel gespart. Die Fotos enttäuschen durch geringe Detailschärfe und starken Schärfeverlust am Bildrand. Wirklich brauchbar sind die Aufnahmen nur bei geringster Lichtempfindlichkeit von ISO 100. Beim Scharfstellen und Auslösen agiert die Kamera deutlich zu langsam für Schnappschüsse.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1113515