1688623

Casio Exilim EX-H50 Produkteinschätzung

09.03.2013 | 08:05 Uhr

Die Exilim EX-H50 gehört zu Casios Modellreihe "HI-ZOOM", die für kompakte Digitalkameras mit einem großen Zoomfaktor bekannt ist. In diesem Marktsegment konkurriert die Reisezoom-Kamera etwa mit der Sony Cyber-shot DSC-WX100 oder der Lumix DMC-TZ25 von Panasonic.

Das Highlight der Casio Exilim EX-H50 ist der 24-fache optische Zoom. Vor Verwacklungen soll ein mechanischer Bildstabilisator schützen. Der CCD-Bildsensor ermöglicht Aufnahmen mit einer Auflösung von maximal 16,1 Megapixel. Zur Motivkontrolle dient ein 3 Zoll großes TFT-Farbdisplay mit rund 461.00 Bildpunkten. Videos lassen sich in HD mit einer Auflösung von bis zu 1.280 * 720 Pixel aufnehmen. Die unverbindliche Preisempfehlung beläuft sich auf 229 Euro.

Vorteile der Casio Exilim EX-H50

Obwohl die Exilim EX-H50 nur 238 g leicht ist, bietet sie einen ungewöhnlich großen Zoomfaktor mit einem Brennweitenbereich von etwa 25 bis 600 mm (entsprechend Kleinbild). Die kompakte Digitalkamera liegt gut in der Hand und ihr Display zeigt Motive ausreichend scharf. Bei optimaler Beleuchtung gelingen mit der Casio Exilim EX-H50 ansprechende Fotos. Gerade Neulinge werden die vielen Automatik-Programme schätzen. Zudem lässt sich die Digitalkamera relativ einfach bedienen.

Nachteile der Casio Exilim EX-H50

Werden die Lichtverhältnisse schwierig, lässt die Bildqualität bei der Exilim EX-H50 deutlich nach. Bereits ab moderaten ISO-Werten (ISO 400) leidet die Detailtreue. Dafür ist störendes Bildrauschen auf den Fotos erkennbar. Zudem sind die Aufnahmen nicht immer farbtreu. Im Tele-Bereiche treten auch noch Farbsäume auf. Ein weiteres Manko ist die Trägheit der Digitalkamera. Nach dem Einschalten vergehen mehrere Sekunden, bis die Exilim EX-H50 aufnahmebereit ist und auch zwischen den Fotos nimmt sich die Kamera einige Sekunden Zeit. Damit ist sie für Schnappschüsse unbrauchbar.

Auch der Autofokus reagiert langsam. Der mechanische Bildstabilisator gerät besonders im Tele-Bereich schnell an seine Grenzen und erfüllt seine Aufgabe nicht zufriedenstellend. Der Akku hält bei starker Beanspruchung nicht einmal 100 Aufnahmen lang durch. Da bietet die Konkurrenz im direkten Vergleich teilweise eine deutliche längere Laufzeit. Auch beim Filmen zeigen sich Schwächen. Videos zeichnet die Casio Exilim EX-H50 nämlich nur mit 720p und lediglich mit Mono-Ton auf.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Digitalcamerainfo.comDigitalcamerasreviewguide.com

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Digitalkameras

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Casio Exilim EX-H50 deckt einen enorm großen Brennweitenbereich ab, bleibt dabei handlich und bietet gute Automatik-Programme. Aufgrund der schwachen Bildqualität und dem insgesamt langsamen Arbeitstempo raten wir von dieser Kamera jedoch ab.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688623