836261

Canon Powershot SX230 HS im Test

05.05.2011 | 12:03 Uhr |

Canon bezeichnet die Powershot SX230 HS als "smarten Reisebegleiter", denn die Kamera besitzt ein Weitwinkel-Zoomobjektiv und einen GPS-Empfänger. Lesen Sie im Test, ob auch die Bildqualität des Kompaktmodells reisetauglich ist.

Canon stattet die Powershot SX230 HS mit Blenden- und Zeitautomatik sowie einem GPS-Empfänger aus, den Sie über das Menü aktivieren. Bemerkenswert ist auch das optische 14fach-Zoom mit Weitwinkelbrennweite, das in der sehr kompakten Kamera steckt.

Bildqualität

Die Canon Powershot SX230 HS produzierte selbst bei geringer Lichtempfindlichkeit deutliches Bildrauschen. Die Scharfzeichnung trägt daran jedoch keine Schuld, denn sie arbeitete tadellos. Dank hoher Eingangsdynamik und mittelmäßiger Ausgangsdynamik verliert die Canon Powershot SX230 HS bei kontrastreichen Motiven nicht zu viele Details in den Lichtern und Schatten. Allerdings ist die Anzahl der Helligkeitsstufen zwischen den hellsten und dunkelsten Bildbereichen nicht sehr hoch.

Kaufberatung Digitalkameras

Der Wirkungsgrad der Canon Powershot SX230 HS war hoch und entspricht einer Auflösung von 5,3 Megapixeln. Bei mittlerer Brennweite verlief die Auflösung auch sehr konstant. Jedoch fielen die Messwerte, die bei kurzer und langer Brennweite erhoben wurden, zum Bildrand hin deutlich ab, was sich in Bildern in Form von Unschärfen bemerkbar machen kann.

Bildqualität

Wirkungsgrad / effektive Auflösung

66,90 % / 5,32 Megapixel

Bildrauschen: bei ISO 100 / 200 / 400 / 800 / 1600

4,24 / 4,82 / 4,86 / 5,37 / 6,22

Darstellbare Blendenstufen (Eingangsdynamik)/ Helligkeitsstufen (Ausgangsdynamik)

8,6 / 244

Scharfzeichnung

18,90%

Randabdunklung: Weitwinkel / Normal / Tele

0,5 / 0,1 / 0,9 Blenden

Verzeichnung: Weitwinkel / Normal / Tele

-0,7 / 0,1 / 0,8 %

Ausstattung

Bei der Canon Powershot SX230 HS kümmert sich ein optischer Bildstabilisator um Verwackler. Dieser sitzt wie üblich im Form einer beweglichen Linsengruppe im Objektiv. Die 12-Megapixel-Kamera filmt mit der Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten und 24 Bildern pro Sekunde. Zur optimalen Aufnahme ist die Canon Powershot SX230 HS mit einem 7,62-Zentimeter-Bildschirm (3 Zoll) im 16:9-Format bestückt, der überdurchschnittlich hoch auflöst.

Die Top 10 der Digitalkameras

Das "HS" im Namen der Canon Powershot SX230 HS bezieht sich übrigens auf den "Highspeed"-Serienbildmodus, in dem die Kamera bis zu 8,1 Bildern pro Sekunde mit 3 Megapixeln aufzeichnet - im Vergleich zu den 3,2 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung.

Ausstattung

Objektiv: Vergrößerungsfaktor / Brennweite

14,0fach / 28,0-392 Millimeter

Sucher

nein

Bildstabilisator

optisch

Bildschirm: Größe / Auflösung / verstellbar

7,62 Zentimeter / 0,46 Megapixel / nein

Blendenvorwahl / Zeitvorwahl

ja / ja

Anschlüsse

USB, HDMI

Anzahl Motivprogramme / Makromodus: minimaler Abstand

29 / 5 Zentimeter

Serienbildfunktion / Videofunktion

3 Bilder/s / 1920 x 1080 (24 Bilder/s)

interner Speicher / einsteckbare Speicherkarten

- / SDXC

Software

ZoomBrowser EX, ImageBrowser, PhotoStitch, Map Utility

Handhabung

Bei der Bedienung der Canon Powershot SX230 HS fielen den Testern zwei Dinge negativ auf. Erstens fehlt die Beschriftung des Vier-Wege-Drehrads, so dass man die Position der Optionen "Blitz", "Makro" und "Selbstauslöser" sowie die Einstellungen für die Halbautomatiken selbst herausfinden muss. Auch nervt es etwas, dass bei jedem Anschalten der Kamera sofort der Pop-up-Blitz aufklappt, egal, in welchem Belichtungsmodus man sich befindet.

Bildergalerie: Die günstigsten Digitalkameras

Handhabung

Bedienung und Menüstruktur

noch einfach

Abmessungen (L x B x H), Gewicht

106 x 62 x 33 Millimeter / 217 Gramm

Arbeitsgeschwindigkeit

schnell

Qualität Bildschirm

sehr scharf

Handbuch: deutsch / ausführlich / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
836261