Test - Das meint das Web

Canon PowerShot S110 Produkteinschätzung

Samstag den 22.12.2012 um 08:05 Uhr

Canon PowerShot S110 weiß
Canon PowerShot S110 weiß
Preisentwicklung zum Produkt
Canon PowerShot S110
Vergrößern Canon PowerShot S110
© Canon
Die Canon PowerShot S110 soll Interessenten überzeugen, die eine kompakte Digitalkamera suchen, dabei aber auf hochwertige Bilder und manuelle Einstellungsmöglichkeiten nicht verzichten möchten. Konkurrenten in diesem Marktsegment sind vor allem die Fujifilm X10 und die Sony Cyber-shot DSC-HX20V.
Die PowerShot S110 bietet einen Bildsensor im 1/1,7-Zoll-Format und eine Auflösung von 12,1 Megapixel. Das lichtstarke Weitwinkelobjektiv verfügt über einen fünffachen optischen Zoom. Zur Motivkontrolle dient ein drei Zoll großes Touchscreen-Display mit 461.000 Subpixeln. Ein WLAN-Modul ist integriert und in Verbindung mit einem geeigneten Mobilfunkgerät ist auch Geotagging möglich. Videos lassen sich in Full HD mit 1080p aufnehmen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 479 Euro.

Vorteile der Canon PowerShot S110

Das robuste und ansprechend designte Metallgehäuse der PowerShot S110 vermittelt einen hochwertigen Eindruck. Überzeugen kann die Digitalkamera vor allem in puncto Bildqualität. Fotos geraten nicht nur sehr scharf, sondern weisen auch selbst in etwas höheren ISO-Bereichen ein vergleichsweise geringes Bildrauschen auf. Zudem lässt sich die Digitalkamera - dank übersichtlich strukturierter Menüs, des praktischen Objektivrings und des gut reagierenden Touchscreen-Displays - sehr einfach bedienen.

Nutzer haben die Wahl zwischen diversen automatischen Modi, können aber auch verschiedene Parameter wie Belichtungszeit und Blende bei Bedarf manuell einstellen. Der Autofokus der Canon PowerShot S110 wurde gegenüber dem Vorgängermodell PowerShot S100 deutlich verbessert und agiert jetzt so fix, dass er auch bei Schnappschüssen schnell zur Stelle ist. Im Serienbildmodus lassen sich sogar bis zu zehn Fotos pro Sekunde machen. Gerade ambitionierte Fotografen werden die Möglichkeit zu schätzen wissen, Aufnahmen nicht nur im JPEG-, sondern auch im RAW-Format speichern zu können.

Nachteile der Canon PowerShot S110

Das ansonsten gute Objektiv der PowerShot S110 weist im Weitwinkelbereich sichtbare Verzeichnungen auf. Zudem ist die Farbtreue bei Fotos teilweise verbesserungswürdig. Während Geotagging mit dem Vorgängermodell dank eines eingebauten GPS-Moduls sehr komfortabel möglich war, benötigen Besitzer der PowerShot S110 dazu nun ein geeignetes Smartphone. Die neue WLAN-Funktion ist zwar praktisch, aber nicht überzeugend implementiert. Bei der Akku-Laufzeit erweisen sich einige Konkurrenten der Canon PowerShot S110 als ausdauernder.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Pocket-lint.com , Digitalversus.com , Cnet.com

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Wenn Sie eine wirklich handliche Kompaktkamera suchen und bei der Qualität keine Kompromisse eingehen wollen, dann ist die Canon PowerShot S110 eine heiße Empfehlung. Die kleine Kamera liefert Fotos von besserer Qualität als viele Mitbewerber. Dabei punktet sie mit einer einfachen Bedienung.' ...

Samstag den 22.12.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1631346