Test - Das meint das Web

Canon PowerShot SX150 IS Produkteinschätzung

Dienstag den 29.11.2011 um 08:05 Uhr

Die Canon PowerShot SX150 IS soll preisbewusste Hobbyfotografen ansprechen, die auf einen großen Zoombereich Wert legen. Denn die digitale Kompaktkamera spielt in der Megazoom-Klasse, wird aber für eine unverbindliche Preisempfehlung von nur 209 Euro angeboten. Kann der Nachfolger der Canon PowerShot SX130 IS im Test überzeugen?
Das 28-mm-Weitwinkelobjektiv der Canon PowerShot SX150 IS verfügt über einen 12-fachen optischen Zoom. Der integrierte CCD-Sensor liefert eine Auflösung von 14,1 Megapixeln und soll dafür sorgen, dass sich Aufnahmen hervorragend für großformatige Drucke bis A3+ und Ausschnittsvergrößerungen eignen. Zudem lassen sich mit der Canon PowerShot SX150 IS auch Filme in HD (720p) mit Stereoton aufzeichnen. Dank der 32 vorprogrammierten Aufnahmesituationen sollen auch Anfänger tolle Bilder schießen können. Für experimentierfreudige Nutzer stehen zudem diverse Kreativfilter zur Verfügung.

Vorteile der Canon PowerShot SX150 IS

Für seine Preisklasse verfügt die Canon PowerShot SX150 IS über eine umfangreiche Ausstattung. Hier ist das Modusrad an der Oberseite des Gehäuses zu erwähnen, das einen schnellen Zugriffe auf sämtliche Aufnahmeprogramme ermöglicht. Ein weiterer Vorteil stellt das Mega-Zoom Objektiv mit Brennweiten von 28-336 mm was einem 12-fach Zoom entspricht dar. Auch über die integrierten Mikrofone erstellte Audioaufnahmen machen einen guten Eindruck, da diese selbst entfernte Geräusche mit aufzeichnen. Verbessert gegenüber dem Vorgängermodell zeigt sich der Bildstabilisator. Das Display fällt mit einer Größe von 7 cm für diese Klasse angenehm üppig aus. Zudem ist der Preis - vor allem angesichts des großen Zoombereichs - attraktiv. Da die Canon PowerShot SX150 IS AA-Batterien verwendet, entstehen bei der Verwendung von Akkus nur geringe Folgekosten.

Nachteile der Canon PowerShot SX150 IS

Zu bemängeln ist das unschöne Bildrauschen, auf den mit der Canon PowerShot SX150 IS geschossenen Bildern. Am Monitor ist dieses bereits bei niedrigster ISO-Stufe wahrnehmbar, bei ISO-Werten ab 800 wird es als besonders störend empfunden. Die Zeitverzögerung zwischen zwei Aufnahmen ist recht groß. Leider ermöglicht die Canon PowerShot SX150 IS keine Videos in Full HD. Beim Filmen ist die Kamera zwar recht leise, aber nicht geräuschlos und somit auch auf Videos zu hören. Der geringe Geräuschpegel wird zudem durch eine geringe Zoomgeschwindigkeit beim Filmen erkauft. Durch die Verwendung von Batterien der Größe AA ist das Gehäuse der Canon PowerShot SX150 IS vergleichsweise groß geraten.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , cnet.co.uk , PCmag.com , Techradar.com , Cameralabs.com


Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Wenn Sie eine griffige, zoomstarke und vergleichsweise günstige Kamera suchen, dann können Sie über die SX150 nachdenken. Die Kamera bietet automatische und manuelle Aufnahmemöglichkeiten und filmt in HD-Auflösung. Allerdings stören die langsame Auslöseverzögerung und die durchwachsene Bildqualität.' ...

Dienstag den 29.11.2011 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1186526