Test - Das meint das Web

Canon PowerShot S100 Produkteinschätzung

Mittwoch den 14.12.2011 um 11:45 Uhr

CANON PowerShot S100 schwarz
CANON PowerShot S100 schwarz
Preisentwicklung zum Produkt
Mit der PowerShot S100 möchte Canon Hobby-Fotografen als Kunden gewinnen, die eine hochwertige Digitalkamera mit kompakten Ausmaßen suchen. Damit muss sich die Canon PowerShot S100, der Nachfolger der Canon Powershot S95 gegen etablierte Modelle wie die Panasonic Lumix DMC-LX5 oder die Samsung EX1 behaupten.
Die PowerShot S100 bietet eine Auflösung von 12,1 Megapixel und nutzt einen CMOS-Sensor, der auf Basis von Canons erfolgreichen digitalen Spiegelreflexkameras entwickelt wurde. Im Inneren arbeitet außerdem ein DIGIC-5-Prozessor, der auch bei schwierigen Lichtverhältnissen ansprechende Bilder gewährleisten soll. Es lassen sich auch Fotos im von Profis geschätztem Rohdatenformat RAW speichern. Mit dem 24-mm-Ultraweitwinkelobjektiv sollen sowohl beeindruckende Landschaftsaufnahmen als auch - dank des 5-fachen optischen Zooms - hochwertige Nahaufnahmen gelingen. Videos lassen sich in Full HD mit 24 Bildern pro Sekunde aufnehmen, per GPS-Tagging können Standortinformationen in Fotos integriert werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 449 Euro.

Vorteile der Canon PowerShot S100

Die Bildqualität der mit der PowerShot S100 aufgenommenen Fotos kann durchwegs überzeugen. Details werden dabei fein herausgearbeitet und auch das Bildrauschen ist selbst bei hohen ISO-Werten auf einem angenehm niedrigen Niveau. Ambitionierte Fotografen werden zudem viele Möglichkeiten geboten, um manuell Aufnahmeparameter nach ihren eigenen Präferenzen zu gestalten. Das verbaute 3-Zoll-Display überzeugt durch eine hohe Bildauflösung und gute Qualität. Ein weiterer Pluspunkt ist das verbaute, gut arbeitende GPS-System. Aber nicht nur die inneren, sondern auch die äußeren Werte der Canon PowerShot S100 gefallen. So macht das Gehäuse einen wertigen und stabilen Eindruck.

Nachteile der Canon PowerShot S100

Negativ fällt der vergleichsweise hohe Preis ins Gewicht, den Canon für die PowerShot S100 verlangt. Bei hohen Brennweiten erweist sich das verbaute Objektiv als wenig lichtstark. Dass die Canon PowerShot S100 dem Vorgängermodell S95 in mancherlei Hinsicht nicht wirklich überlegen ist ist ein weiterer Kritikpunkt. Zudem kann die Laufzeit des Akkus, die eher moderate Aufnahmegeschwindigkeit, der zu hohe Schärfeverlust an den Bildrändern und die nur begrenze Kontrolle über den eingebauten Blitz bemängelt werden.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Techradar.com , theVerge.com , Cnet.de

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Canon PowerShot S100 verblüfft mit kleinen Abmessungen und großer Qualität. Ihre Fotos bestechen durch sehr geringes Bildrauschen und eine hohe Detailtreue. Sowohl die Haptik als auch die Bedienung der Kamera hat Canon elegant gelöst und für komfortbewusste wie auch anspruchsvolle Fotografen gleichermaßen ausgelegt.' ...

Mittwoch den 14.12.2011 um 11:45 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1214103