867924

Canon PowerShot A800 Produkteinschätzung

12.07.2011 | 08:05 Uhr

Um mal schnell bei Tageslicht einen Schnappschuss zu machen, bietet sich die kompakte Canon PowerShot A800 als preiswerte Einsteigerkamera an. Sie ist klein und kann damit immer dabei sein. Die Canon PowerShot A800 fällt durch ihr elegantes abgerundetes Design auf, das in den vier Farben Rot, Silber, Schwarz und Blau-Grau erhältlich ist. Mit 10 Megapixels verfügt sie kleine Kamera über eine gute Auflösung. Für den Einsteiger dürfte der optische Zoom von 37 bis 122 mm, verglichen mit dem Kleinbildbereich, genauso ausreichen wie die Bildschirmdiagonale von 2,5 Zoll, was etwa 6,2 cm entspricht.

Vorteile der Canon PowerShot A800 Ein Vorteil der Canon PowerShot A800 ist es, dass die Stromversorgung über zwei handelsübliche AA Mignonzellen sichergestellt wird. Ebenso komfortabel gestaltet sich die Speichermöglichkeit der Bilder auf SD-Speicherkarten oder MMC-Karten. Die sinnvolle Verwendung von Bauteilen, die als Standard überall erhältlich sind erweitert die Einsatzbereiche, die Frage nach Einsatzdauer und der Anzahl von möglichen Bildern stellt sich nicht mehr.
Unter den 16 verschiedenen Aufnahmemodi, über welche die Canon PowerShot A800 verfügt, befindet sich auch ein Selbstauslöser der intelligent Gesichter erkennt. Dem Laien, der wenig Erfahrung mit der Abhängigkeit der Belichtungsdauer von der ISO-Einstellung hat, bietet der Modus Unschärfenreduzierung der Canon PowerShot A800 die Möglichkeit, ohne große Kenntnisse auch von bewegten Objekten scharfe Aufnahmen zu erhalten.

Nachteile der Canon PowerShot A800 Das Display der Canon PowerShot A800 hat zwar eine akzeptable Größe, verfügt jedoch mit 115.000 Subpixel über eine verhältnismäßig niedrige Auflösung. Damit ist eine sinnvolle Bildkontrolle nicht möglich. Da auch kein optischer Sucher eingebaut ist, ist eine Verbesserung nicht möglich. Ein weiteres Manko ist die geringe Wiederholgeschwindigkeit der Canon PowerShot A800. Das Warten von 2,5 Sekunden zwischen zwei Bildern verhindert schnelle Bildfolgen. Ein Umschalten in den Videomodus hilft kaum, denn dann ist die Bildqualität oft nicht ausreichend.

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Digitalkameras

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Weniger als 80 Euro für eine Kamera vom Markenhersteller sind ein echter Knüllerpreis. Doch die Leistung spiegelt in erster Linie den Preis, nicht das Know-How des Herstellers wider. Die PowerShot A800 liefert einigermaßen brauchbare Fotos allein bei Tageslicht. Die Ausstattung bleibt karg, die Geschwindigkeit zu langsam.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
867924