53012

Canon Digital Ixus 960 IS

12.11.2007 | 10:44 Uhr |

Canon 12-Megapixler kommt mit Titanium-Gehäuse und optischem Bildstabilisator. Zusätzlich zum Digitalzoom hat die Kamera den Safety Zoom, der bei niedrigerer Auflösung die ungenutzten Pixel des CCDs zur Vergrößerung einsetzt.

Bildqualität: Die Auflösung der Canon Digital Ixus 960 IS verlief zwar in allen drei Messbereichen von der Bildmitte zum -rand einigermaßen konstant. Dafür lagen die einzelnen Ergebnisse um jeweils 10 Prozent auseinander. im Schnitt ergab das jedoch einen sehr hohen Wirkungsgrad. Im Weitwinkel ließ die Helligkeit um 0,9 Blenden nach, was noch akzeptabel ist. Das Bildrauschen wurde ab ISO 800 kritisch, wobei die Scharfzeichnung stets einwandfrei arbeitete.

Ausstattung: Die Kamera verfügt über 18 Belichtungsprogramme, diverse Bildeffekte im "My Colors"-Menü und eine Videofunktion mit Long-Play-Modus. Das bedeutet, sie nimmt Clips mit VGA-Qualität und 30 Bildern pro Sekunde auf, die nur den halbe Speicherplatz einnehmen. Auch Zeitraffervideos sind möglich. Mit dem zuschaltbaren digitalen Telekonverter lässt sich die Brennweite bei Bedarf verlängern. Die automatische Gesichtserkennung ist auch im Wiedergabe-Modus von Nutzen. Mit ihrer Hilfe lassen sich rote Augen im Bild erkennen und entfernen.

Fazit: Bis auf die etwas ungleichmäßig hohe Auflösung schnitt die Canon Digital Ixus 960 IS in unseren Bildqualitätstests sehr gut ab. Sie bietet ferner einige Ausstattungsschmankerl wie einen optischen Bildstabilisator und den Long-Play-Videomodus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
53012