1308968

Canon Digital Ixus 100 IS

02.04.2009 | 16:13 Uhr |

Die Canon Digital Ixus 100 IS ist eine schicke Kamera im kompakten Design - ganz in der Tradition der Ixus-Familie.

Canon Digital Ixus IS: Testbericht

Die Canon Digital Ixus 100 IS ist das Nachfolgemodell der Canon Digital Ixus 95 IS und hat mit ihrem 12-Megapixel-Bildsensor zwei Megapixel mehr. Das 3fach-Zoomobjektiv ist mit einem Brennweitenbereich ausgestattet, der bereits bei 33 Millimetern beginnt (Ixus 95 IS sind das 35 Millimeter). Als entscheidender Unterschied zwischen den zwei Canon Ixus IS-Modellen lässt sich jedoch der HDMI-Anschluss der Canon Digital Ixus 100 IS bezeichnen.

Bildqualität der Canon Digital Ixus IS : Bei langer und mittlerer Brennweite bietet die Canon Digital Ixus 100 IS eine gleichmäßig verlaufende Auflösung. Allerdings fiel die Canon Digital Ixus 100 IS im Weitwinkelbereich von der Bildmitte zum Bildrand hin deutlich ab. Das ergibt insgesamt im mittleren Wirkungsgrad ein befriedigendes Testerresultat. Auch in Punkto Bildrauschen erzielte die Ixus IS befriedigende Ergebnisse: Bei ISO 80 und 1600 erhielten wir gute Messwerte, bei den übrigen Lichtempfindlichkeits-Einstellungen fielen sie etwas schlechter aus.

Die neue Canon Ixus IS zeichnete sich durch eine sehr hohe Eingangsdynamik aus. Das heißt, dass die Kamera auch kontrastreiche Motive ohne ausgefressene Schatten ablichtet. Die Ausgangsdynamik der Canon Digital Ixus 100 IS war ebenfalls gut: Die Ixus IS stellt zwischen den hellsten und dunkelsten Bildbereichen viele Stufen dar.

Ausstattung der Canon Digital Ixus 100 IS: Videos filmt die Canon Digital Ixus 100 IS in HD-Auflösung, also mit 1280 x 720 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Außerdem kombiniert Canon bei der Ixus 100 IS die Gesichtserkennung mit diversen anderen Funktionen, wie dem automatischen Weißabgleich oder der Mehrfeldmessung. Dabei kann man allerdings kaum manuelle Einstellungen vornehmen. Neben Belichtungskorrektur, Lichtempfindlichkeit und Weißabgleich bietet die Canon Digital Ixus 100 IS lediglich fünf Belichtungsprogramme sowie die Programmautomatik. Der optische Bildstabilisator der Canon Digital Ixus 100 IS arbeitet über bewegliche Linsen im Objektiv.

Handhabung der Canon Digital Ixus 100 IS: In üblicher Canon Tradition kann man die Ixus IS hauptsächlich über die Menü- und die Funktions-Taste bedienen. Die Belichtungsautomatik wird per Schieberegler (Option "Auto") aktiviert, genau wie der P-Modus, der Filmmodus (Video-Symbol) und die Belichtungsprogramme (Option mit Kamera-Symbol). Im Test arbeitete die Ixus IS recht schnell. Noch fixer geht es aber, wenn Sie die Bildvorschau ausschalten.

Fazit: Die Ixus IS ist mit ihrer Auflösung von 12-Megapixeln, HDMI-Anschluss und HD-Videofunktion für große Bilder prädestiniert. Die Bildqualität konnte allerdings, abgesehen vom Dynamikumfang, leider nicht ganz überzeugen und ergab meist nur befriedigende Testergebnisse.

Alternative zur Canon Digital Ixus 100 IS: Etwa 30 Euro mehr kostet die Canon Digital Ixus 960 IS . Die Kamera spielt in der gleichen Megapixelklasse, schnitt aber in Sachen Bildqualität deutlich besser ab als die Canon Digital Ixus 100 IS. Dafür müssen Sie allerdings auf die HD-Videofunktion und den HDMI-Anschluss verzichten.

Varianten zur Canon Digital Ixus 100 IS:
Canon Digital Ixus 100 IS silberfarben
Canon Digital Ixus 100 IS goldfarben
Canon Digital Ixus 100 IS schwarz
Canon Digital Ixus 100 IS rot

Testwerte zur Canon Digital Ixus 100 IS und technische Daten finden Sie auf der nächsten Seite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1308968