14410

Digest 1.0

12.11.2002 | 11:04 Uhr |

Mit Digest lassen sich längere Texte in einer kürzeren Version zusammenfassen.

Das Programm erstellt Kurzfassungen von (Internet-)Texten. Im Test wurden Navigations-Elemente nicht immer aussortiert.

Mit Digest lassen sich ab Windows 95 längere Texte in einer kürzeren Version zusammenfassen. Das Programm soll Texte analysieren und das menschliche Querlesen nachbilden. Auch soll es sich vor allem für den Einsatz im Internet eignen. Hierzu bettet sich Digest mit einem Button in die Symbolleiste des Internet Explorers ein und lässt sich von jeder Webseite aus aufrufen. Doch wurden im Test vor allem kurze und mittellange Texte oft nicht sauber zusammengefasst. So konnte die Software Hyperlinks und Navigations-Elemente nicht immer als solche erkennen und ausblenden. Vor allem Links am Ende einer Webseite scheint das Programm für besonders wichtig zu halten.

Da Digest auch Texte aus der Zwischenablage zusammenfassen kann, schafft das Einfügen des Quelltextes unter Ausschluss der ungewünschten Elemente aus der Zwischenablage Abhilfe. Praktisch ist es, eigene Stopp-Wörter aufzunehmen, die das Programm bei der Analyse eines Textes ignorieren soll. Dieser Editor ist nur auf Englisch verfügbar. Texte lassen sich dagegen mulitlinugal zusammenfassen. Außer den mitgelieferten Modulen für Deutsch, Englisch und Russisch sind im Internet Zusatzmodule für weitere Sprachen verfügbar.

Alternative: Ähnliches leistet "Extras, AutoZusammenfassen" von Microsoft Word.

Hersteller/Anbieter

Neuropower

Weblink

www.neuropower.de

Bewertung

Betriebssystem

ab Windows 95

Preis

34,90 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
14410