1246738

Die besten (preiswerten) Digicams

09.12.2005 | 15:00 Uhr

Zehn Kompaktkameras der 300-Euro-Klasse, die jeweils weniger wiegen als eine Packung Lebkuchen, stellen sich im Digital.World-Testcenter.

Haben Sie schon einmal Mountainbiker mit fest montierter Digicam am Helm gesehen? Sie sind zwar momentan noch rar, aber ihre Action-Fotos, vom wilden Downhill etwa, sind zweifellos spektakulärer als alle Standaufnahmen ihrer herkömmlich behelmten Sportskollegen. Wer also mit dabei sein will, braucht dazu eine Lifestyle-Digicam. Sie muss vor allem klein, leicht und nicht zu teuer sein.

Wir haben zehn Vertreter dieser Spezies ausgewählt und für Sie mit unserem aufwendigen Testverfahren auf Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis hin überprüft. Alle Kandidaten verfügen über mindestens 5 Megapixel und ein optisches 3fach-Zoom. Eine größere Optik ist wegen der geringen Abmessungen der Kamera wohl auch in näherer Zukunft nicht drin.

Dafür sind die beiden Modelle Fujifiilm Z1 und Nikon S2 so konstruiert, dass das komplette Objektiv auch beim Zoomen im Gehäuse bleibt - ganz wie bei Sonys DSC-T-Serie (das neueste Modell ist schon seit April erhältlich: Sony DSC-T7, circa 330 Euro). Wir verraten Ihnen, inwieweit sich das auf die Bildqualität auswirkt, und mit welchen Geschützen die konventionellere Konkurrenz diese beiden Spezialisten auf die hinteren Plätze verweisen möchte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246738