Für unter 100 Euro

Die besten WLAN-Router: Platz 2 bis 5

Freitag den 19.03.2010 um 09:10 Uhr

von Thomas Rau

Platz 2: Belkin F5D8233de4 Klavierlack-Design und blau leuchtende Status-LEDs – der Belkin-Router unterscheidet sich schon äußerlich von den üblichen grauen Router-Kisten. Der 11n-Router, der Draft 2.0 unterstützt, überraschte mit hohen Datenraten über alle Messpunkte. Er bietet WPS. für Firewall oder Port-Weiterleitung besitzt er allerdings nicht besonders viele Einstellmöglichkeiten - er ist ein unkomplizierter Standard-Router für Tempo-Fans.

Ausführlicher Testbericht: Belkin F5D8233de4

Platz 3: Hama Wireless LAN Router 300 Mbps Besonders beim Transfertempo konnte der Hama-Router ohne Abstriche überzeugen. Sowohl mit dem herstellereigenen Adapter wie auch mit 11n-Notebooks lagen seine Datenraten im Spitzenfeld. Das Menü bietet alle wichtigen Einstellungen, könnte aber noch benutzerfreundlicher gestaltet sein.

Ausführlicher Testbericht: Hama Wireless LAN Router 300 Mbps

Platz 4: Siemens Gigaset SE366 WLAN Beim Siemens-Router überzeugte das übersichtliche Menü und die vernünftigen Sicherheitseinstellungen. Für diese Sorgfalt des Herstellers zahlen Sie aber auch rund 15 bis 20 Euro mehr als bei vergleichbar ausgestatteten Routern. Das Transfertempo des Siemens SE 366 WLAN ging in Ordnung.

Ausführlicher Testbericht: Siemens Gigaset SE366 WLAN

Platz 5: Sitecom WL-183 Besonders auf kurze Distanz überzeugt der Sitecom-Router. Insgesamt liegen seine Transferraten aber nur im Mittelfeld. Das Konfigurationsmenü besitzt viele Optionen, macht es dem Anwender aber schwer, diese auch effektiv zu nutzen. Bis auf die lange Garantie von 10 Jahren bietet der Sitecom SL-183 nichts, was andere WLAN-Router nicht besser machen.

Ausführlicher Testbericht: Sitecom SL-183

Freitag den 19.03.2010 um 09:10 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
94132