2158594

Die besten UHD-Bildschirme unter 600 Euro im Test

12.05.2016 | 11:54 Uhr |

4K-Bildschirme werden immer preiswerter. Bereits in der 600-Euro-Klasse gibt es Modelle mit überzeugender Qualität.

Bildschirme mit der 4K-Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten sind derzeit das angesagte Thema im Monitor-Bereich. Jeder namhafte Hersteller führt mittlerweile gleich mehrere der hochauflösenden Monitore im Portfolio. Die Folge: Die Preise der aktuellen Modellgeneration sind gegenüber den ersten Geräten bereits deutlich gesunken. Wir haben uns deshalb einige der günstigeren Bildschirme, die bis zu 600 Euro kosten, näher angesehen und sagen Ihnen was Sie von diesen 4K-Bildschirme erwarten können und was nicht. In der folgenden Bildergalerie stellen wir die die fünf interessantesten 4K-Modelle kurz vor.

Auf die ganz großen Bilddiagonalen müssen Sie in dieser Preiskategorie natürlich noch verzichten. 4K-Modelle mit 32 beziehungsweise gar 40 Zoll liegen aktuell noch deutlich jenseits unseres Preislimits von 600 Euro. Darunter aber tummeln sich einige Testkandidaten mit 27- beziehungsweise 28-Zoll-Diagonale.

Keine Einschränkungen brauchen Sie etwa bei der Bildqualität befürchten. Der aktuelle Testsieger LG27MU67-B beispielsweise besitzt eine überdurchschnittliche Abbildungsleistung innerhalb aller bisher von uns getesteten 4K-Bildschirmen – auch im Vergleich zu deutlich teureren Geräten. Ein Grund dafür ist das hochwertige IPS-Panel, das nicht nur die Blickwinkelabhängigkeit minimiert, sondern zusätzlich für eine hohe Farbtreue und guten Kontrast sorgt. Andere Modelle wie der AOC U2868PQU basieren dagegen auf günstigeren TN-Panel, die eine höhere Blickwinkelabhängigkeit aufweisen, dafür aber schnellere Reaktionszeiten zeigen.

Beim Schnittstellenangebot beschränken sich die Geräte der 600-Euro-Klasse meist auf Displayport - und HDMI-Eingänge, die bei allen Testgeräten immerhin die Wiedergabe vom nativen 4K-Inhalten mit 60 Hz erlauben. Manche Modelle wie der AOC U2868PQU und der Philips Brilliance P-Line 2888P6LJEB besitzen zusätzlich noch DVI- und sogar altertümliche analoge VGA-Schnittstellen. Selbst auf USB-Schnittstellen brauchen Sie in dieser Preisklasse nicht mehr zu verzichten wie der Iiyama Prolite B2888UHSU-B1 zeigt. Immerhin vier USB-Ports stehen für den Anschluss diverser Peripheriegeräte zur Auswahl.

Daneben kommen auch die ergonomischen Einstellmöglichkeiten nicht zu kurz. Vier der fünf Bildschirme der Testkandidaten lassen sich in der Höhe verstellen und so individuell an die Bedürfnisse des jeweiligen Arbeitsplatzes anpassen. Der vergleichsweise moderate Stromverbrauch aller verglichenen 4K-Bildschirme rundet den durchweg positiven Gesamteindruck des Testfeldes ab.

Und das sind unsere aktuellen Sieger des Vergleichstests:

Unser Testsieger LG 27MU67-B überzeugt vor allem durch seine hervorragende Bildqualität
Vergrößern Unser Testsieger LG 27MU67-B überzeugt vor allem durch seine hervorragende Bildqualität
© LG

Testsieger: LG 27MU67-B

Der LG 27MU67-B präsentiert sich als moderner 4K-Bildschirm, der alle Ansprüche an einen Monitor für den anspruchsvollen Einsatz erfüllt. Neben der überdurchschnittlich guten Bildqualität mit einer natürlichen Farbdarstellung und hohen Bildschärfe bietet der LG 27MU67-B diverse Einstellmöglichkeiten, um den Bildschirm optimal an den Arbeitsplatz anzupassen. Die Schnittstellen sind nach den neuesten Wiedergabestandards ausgelegt. Insgesamt ist der LG 27MU67-B ein empfehlenswerter Bildschirm - insbesondere für den professionellen Einsatz.

Ausführlicher Testbericht: LG 27MU67-B

Der beste Preis: LG 27MU67-B

Unser Preis-Leistungs-Sieger Iiyama Prolite B2888UHSU-B1 zeigt insgesamt eine gute Performance zu einem vergleichsweise günstigen Preis
Vergrößern Unser Preis-Leistungs-Sieger Iiyama Prolite B2888UHSU-B1 zeigt insgesamt eine gute Performance zu einem vergleichsweise günstigen Preis
© Iiyama

Preis-Leistungs-Sieger: Iiyama Prolite B2888UHSU-B1

Der Iiyama Prolite B2888UHSU-B1 ist ein 4K-Monitor für den Einsatz bei Standardanwendungen. Extrawürste wie etwa eine Farb-Kalibrierung beherrscht er nicht. Aber das was er für den Alltagsbetrieb anbietet, kann er gut. Der 28-Zöller liefert eine überzeugende Bildqualität mit hoher Bildschärfe und natürlicher Farbwiedergabe. Auch Helligkeit und Kontrast liegen auf gutem Niveau. Zudem lässt er sich dank seiner ergonomischen Anpassungsfähigkeit flexibel auf den jeweiligen Arbeitsplatz einstellen.

Ausführlicher Testbericht: Iiyama Prolite B2888UHSU-B1

Der beste Preis: Iiyama Prolite B2888UHSU-B1

0 Kommentare zu diesem Artikel
2158594