1101150

Die Software-Tests im September 2011

15.09.2011 | 08:30 Uhr |

Im Testcenter waren zwei Programme zur Bildbearbeitung und –verwaltung, eine Kindersicherung und ein Datenrettungsprogramm für Fotos.

PC-WELT prüft laufend neue Programme und sagt Ihnen, ob sich der Kauf lohnt. Hier die Software im kurzen Überblick:

ACDSee Pro 4: Die Software bietet umfangreiche Funktionen zur Bildverwaltung und berücksichtigt in der neuen Version auch GPS-Daten. Unter dem Menüpunkt Entwickeln lassen sich Bilder nicht-destruktiv bearbeiten, bleiben also in der ursprünglichen Form erhalten. Beeindruckt hat die umfangreiche Werkzeugsammlung für geometrische Korrekturen.

PC-WELT-Test: ACDSee Pro 4

McAfee Family Protection: Das Programm soll Kinder und Jugendliche davor bewahren, im Web auf die falschen Seiten zu gelangen und soll die Surfzeiten begrenzen. Unser Test gab recht gemischte Ergebnisse: Sex-Seiten wurden so gut wie immer blockiert. Ganz anders beim  Thema Drogen. Wir konnten unter anderem sowohl Bezugsquellen für Rauschpilze als auch Anleitungen zum Selbstanbau von Cannabis ungehindert aufrufen, bei Waffen, politischem und religiösem Extremismus war das Ergebnis nicht besser. Unser Fazit: Als Porno-Schutz und Surfzeit-Begrenzer durchaus geeignet, aber längst nicht so umfassend, wie es die Werbung des Herstellers verspricht.

PC-WELT-Test: McAfee Family Protection

Photo Director 2011: Mit dem Programm hat Cyberlink eine Bildbearbeitung mit Bearbeitungswerkzeugen vorgestellt, die beeindruckende Ergebnisse liefern. Die Originalbilder werden durch die Bearbeitung nicht zerstört, sondern bleiben erhalten. Vermisst haben wir allerdings Funktionen zur Korrektur geometrischer Bildfehler wie stürzende Linien oder tonnen- respektive kissenförmige Objektiv-Verzeichnungen. Nicht gerade üppig sind die Gestaltungsmöglichkeiten für eine Diashow.

PC-WELT-Test: Photo Director 2011

Stellar Phoenix Photo Recovery 4: Das Programm rettet gelöschte und beschädigte Bilddateien, kommt aber auch mit Audio- und Videodateien zurecht. Im Fotobereich unterstützt Photo Recovery 4 alle gängigen Standard-Bildformate und erkennt die bekanntesten Kameramodelle zur Wiederherstellung der Bilder im Rohdatenformat. Allerdings fehlt die Möglichkeit, Textdokumente, Tabellen oder beliebige Dateitypen wiederherzustellen. Praktisch ist die Vorschau nach der Datenträgeranalyse: Gefundene Bilder zeigt die Software als Thumbnail, gefundene Songs lassen sich aus der Anwendung heraus zumindest anspielen.

PC-WELT-Test: Stellar Phoenix Photo Recovery 4


0 Kommentare zu diesem Artikel
1101150