Luxus-Router

Die Plätze 2 - 4

Donnerstag den 07.08.2008 um 10:31 Uhr

von Thomas Rau

Platz 2: SMC SMCWGBR14-N Mit Gigabit-Switch und USB-Port für Drucker oder Scanner bringt der SMC-Router gleich zwei hochwertige Schnittstellen mit. Auch sein Tempo ist ordentlich. Für Einsteiger ist er aber nicht unbedingt geeignet, da sein Handbuch und die Menüoberfläche für die Konfiguration nur in Englisch verfügbar sind.

Ausführlicher Testbericht: SMC SMCWGBR14-N | Aktuelle Preise : SMC SMCWGBR14-N

Platz 3: AVM Fritzbox Fon WLAN 7270 Mehr Netzwerk in einem Gerät geht eigentlich nicht - die Fritzbox ist WLAN-Router, DSL-Modem, Telefonanlage für Festnetz und VoIP, DECT-Basisstation, Media-Server...Trotzdem ist das Konfigurationsmenü übersichtlich und auch für Einsteiger sofort verständlich. Die Ausstattung rechtfertigt den hohen Preis. Bei den WLAN-Datenraten muss AVM aber unbedingt nachbessern, denn die sind richtig mies.

Ausführlicher Testbericht: AVM Fritzbox Fon WLAN 7270 | Aktuelle Preise: AVM Fritzbox Fon WLAN 7270

Platz 4: Netgear WNR3500 Der Netgear-Router macht auf jeden Fall eine gute Figur - blaue LEDs blinken hektisch am schlanken Gehäuse bei der Datenübertragung. Acht Antennen hat Netgear verbaut: Doch hohes Tempo ist damit nicht immer garantiert. Die Transferrate mit einem 11n-Centrino-Notebook war allerdings bei keinem anderen Router höher. Das Menü ist umfangreich, aber trotzdem übersichtlich.

Ausführlicher Testbericht: Netgear WNR3500 | Aktuelle Preise : Netgear WNR3500

Donnerstag den 07.08.2008 um 10:31 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
94290