01.02.2004, 21:01

Michael Schmelzle

Die Änderungen im Detail (1)SSE 3 und 0,09-Mikron-Fertigung

Der Prescott beherrscht den zusätzlichen Befehlssatz SSE 3 mit 13 neuen Instruktionen. Unter anderem soll SSE 3 die Video-Encodierung beschleunigen und die Effizienz beim Hyperthreading (HT) verbessern. Ist HT aktiviert, arbeitet der Pentium 4 intern als Zwei-Prozessor-System. Derzeit kann der Prescott aber kaum von SSE 3 profitieren, da nur eine Handvoll Programme SSE-3-optimiert sind. Wie die Entwicklung von SSE und SSE 2 gezeigt hat, dürfte aber die Anzahl der Programme, die SSE 3 unterstützen, schnell wachsen. Den Prescott fertigt Intel erstmals im 0,09-Mikron-Prozess. Dadurch lassen sich pro Fläche mehr Transistoren unterbringen. So steigt die Anzahl der Transistoren beim Prescott im Vergleich zum Northwood von circa 55 auf 125 Millionen, während sich gleichzeitig die Abmessung des Prozessorkerns von 131 auf 110 Quadratmillimeter verringert.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

89500
Content Management by InterRed