111060

Der große PC-WELT-Lesertest: Panasonic Toughbook CF-W5

01.06.2007 | 14:00 Uhr |

Das Panasonic-Notebook Toughbook CF-W5 ist für den Einsatz unterwegs optimiert: Da kam es unseren Lesertestern gerade recht. Denn Sie arbeiten größtenteils im Außendienst oder sogar im Freien.

Optimal für unterwegs: Der Strom sparende Prozessor Intel Core Solo ULV U1400, integrierte Grafik, 60-GB-Platte mit Vibrationsschutz, nur 1,24 Kilogramm Gewicht, bis zu 12 Stunden Akkulaufzeit, lüfterlose Bauweise - die technischen Daten des Toughbook CF-W5 sprechen eine deutliche Sprache: Panasonic setzt bei diesem Notebook nicht auf Tempo und Leistung, sondern auf geringen Stromverbrauch, lange Akkulaufzeiten und absolute Mobilität. Wir haben fünf dieser Geräte an Leser gegeben, die das Notebook in dem Umfeld testen sollten, für das es konzipiert wurde - unterwegs und im Freien.

Unsere Tester waren daher ein 49jähriger Kriminalbeamter , der das Toughbook an diversen Tatorten und im Büro einsetzt, ein 49jähriger Förster , der damit Maßnahmenpläne für Vogelschutzgebiete und Fauna-Flora-Habitat-Gebiete laut EU-Recht erstellt, eine 32jährige Köchin , die aktiv im Tierschutz tätig ist und das Notebook für Kontroll-Hausbesuche und Verwaltungsarbeiten nutzt, ein 35jähriger Sportarzt , der damit stationäre und mobile Gesundheitstest durchführt, sowie ein 34jähriger Außendienstmitarbeiter einer Firma für Steuerungssysteme in der Textilindustrie. Er nimmt das Notebook auf seinen Dienstreisen nach USA und Honduras mit.

Nun sind die vier Monate Testzeit vorüber, und bevor unsere fünf Lesertester das Notebook ihr eigen nennen durften, mussten sie uns natürlich ihren Testbericht schicken.

Übrigens: Nicht nur bei unseren Lesern, auch im PC-WELT-Testcenter musste das Panasonic Toughbooks CF-W5 bestehen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
111060