124390

Der große PC-WELT-Lesertest - Lexmark E120n, Teil 3

07.12.2006 | 12:05 Uhr |

Der vierte PC-WELT-Lesertest ist zu Ende. Als letzte Aufgabe mussten die Tester den Lexmark-Drucker E120n mit Spezial-Medien füttern. Lesen Sie, ob's geklappt hat und wie das Abschlussfazit lautet.

Gut drei Monate musste sich der netzfähige Lexmark-Laserdrucker E120n bei unseren zehn Testpersonen bewähren. Dabei bekamen wir mit, wie gut der Drucker mit einzelnen PCs arbeitet und welche Schwierigkeiten beim Einbinden ins Netz mit mehreren Rechnern vorkamen. Das Ergebnis: Lediglich mit Linux gab's ein paar Treiberprobleme, die sich aber lösen ließen.

Windows-Systeme kamen meist auf Anhieb mit dem Drucker zurecht, sogar das betagte Win 95 bereitete dem Lasergerät keine Schwierigkeiten. Nur ein Tester bekam nicht gleich eine Verbindung zum Drucker, da die benötigte IP-Adresse bereits vergeben war. Als der entsprechende Rechner jedoch aus dem Netz entfernt wurde, klappte die Installation.

Allerdings zeigte sich während der drei Monate Testzeit, dass der Drucker bei einigen Prüfern seine IP-Adresse vergisst oder ändert. In den meisten Fällen konnte der Ursprungzustand jedoch wieder hergestellt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
124390