Notebook

Dell XPS 15z im Test

Mittwoch den 14.09.2011 um 09:30 Uhr

von Thomas Rau

Dell XPS 15z (15Z-6183)
Dell XPS 15z (15Z-6183)
Preisentwicklung zum Produkt
Elegante Notebooks mit großem Display gibt’s nur bei Apple? Falsch: Das Dell XPS 15z mit 15,6-Zoll-Display bringt Schönheit und Schnelligkeit zusammen wie der PC-WELT-Test beweist.
Für das Dell XPS 15z gilt: Was schön aussieht, muss auch schnell sein – oder umgekehrt. Auf jeden Fall kleidet Dell das 15,6-Zoll-Notebook aus seiner Design-Reihe XPS in ein elegantes silberfarbenes Gehäuse mit Aluminium-Deckel und -Unterseite sowie einer Handablage aus einer Magnesiumlegierung. Mit 26 Millimetern ist das XPS 15z verhältnismäßig flach für ein großes Notebook. Das vorne zulaufende Gehäuse verstärkt den schlanken Eindruck. Hochwertig sehen auch die umlaufende Chromleiste und die großen, gestanzten Lautsprecherblenden aus, die Dell statt eines Ziffernblocks neben die Tastatur setzt. Im gleichen Design sind die Lüftungsschlitze auf der Hinter- und Unterseite gehalten.

Der Bildschirm des Dell XPS 15z zeigt Full-HD-Auflösung

Ins Gehäuse steckt Dell den Dual-Core-Prozessor Intel Core i7-2620M mit 2,7 GHz und einem Turbo-Boost-Tempo von 3,4 GHz. Ins schöne Bild passt auch, dass der DVD-Brenner im XPS 15z keine Schublade besitzt, sondern einen Einschubschlitz für die Medien. Außerdem zeigt das 15,6 Zoll große Display die Full-HD-Auflösung 1920 x 1080 Bildpunkten – eine Seltenheit für diese Bildschirmgröße.


Dell XPS 15z: Volle Kraft voraus mit Core i7

Bei den Tempo-Tests spielt das Dell XPS 15z ganz vorne mit – vor allem bei Programmen zur Videobearbeitung, die den Prozessor besonders fordern oder beim Multi-Tasking. Noch schneller sind nur Notebooks mit einer SSD: Dell bietet das XPS 15z gegen rund 300 Euro Aufpreis ebenfalls mit Flash-Speicher an. Doch der ist nur 256 GB groß, während unser Testgerät rund 750 GB auf einer Standard-Festplatte speichert.

Hohes Tempo garantiert das XPS 15z dank zweier USB-3.0-Anschlüsse auch für externe Festplatten. Beim 3D-Tempo schafft das Dell XPS 15z je nach Spiel selbst DirectX11-Effekte noch flüssig – oder gerade nicht mehr. Die eingebaute Grafikkarte Nvidia Geforce GT 525M arbeitet im Dell-Notebook mit mehr Speicher (2 GB) und einer höheren Taktrate (600 MHz) als üblich und erreicht im Zusammenspiel mit dem potenten Prozessor problemlos das Leistungsniveau einer Geforce GT 540M.

GESCHWINDIGKEIT Dell XPS 15z
Startzeit 74 Sekunden
Geschwindigkeit bei Büro-Programmen 17 Punkte
Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen 17 Punkte
Geschwindigkeit bei 3D-Spielen 3853 Punkte
Brenndauer CD / DVD / Blu-ray (Minuten) 10:08 / 5:02 /
Kopie von DVD auf Festplatte (Minuten) 10:40
USB-Anschlüsse: Lese- / Schreibrate 154,3 / 94,4 MB/s

Top-Ausstattung im Dell XPS 15z, aber kein Blu-ray-Laufwerk

Ein Blu-ray-Laufwerk bietet Dell trotz des Full-HD-Displays nicht fürs XPS 15z an: Sie müssen sich mit einem DVD-Brenner zufrieden geben. Das ist aber die einzige Kritik an der Ausstattung des XPS 15z: Es besitzt eine große Festplatte, viele Anschlüsse – darunter HDMI, Mini-Displayport und e-SATA – sowie schnelle Netzwerkverbindungen mit Gigabit-LAN, 11n-WLAN und Bluetooth 3.0.


Doch das Dell XPS 15z überzeugt nicht nur als Schreibtisch-Notebook: Im Akkubetrieb hält es über sieben Stunden durch. Zwar ist es mit 2,56 Kilogramm Gewicht als ständiger Reisebegleiter zu schwer. Aber innerhalb der Wohnung bleibt man mit dem Dell-Laptop mobil.

MOBILITÄT Dell XPS 15z
Akkulaufzeit 7:04 Stunden
Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil 2,56 / 0,46 Kilogramm

Der Full-HD-Bildschirm bietet eine ordentliche, aber keine überragende Bildqualität: Bei Helligkeit und Kontrast schneidet er durchschnittlich ab. Sein wichtigstes Merkmal ist daher die hohe Auflösung, dank derer Sie mehr auf dem 15,6-Zoll-Display sehen als bei einem üblichen 17-Zoll-Notebook.

BILDSCHIRM Dell XPS 15z
Helligkeit 207 cd/m²
Helligkeitsverteilung 79 %
Kontrast 269:1
Entspiegelung gering
UMWELT UND GESUNDHEIT Dell XPS 15z
Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last 0,8 / 2,4 Sone
Stromverbrauch: Ruhe / Last / Bereitschafts-Modus / Aus 15,5 / 66,6 / 1,2 / 0,5 Watt

Das Test-Fazit zum Dell XPS 15z lesen Sie auf der nächsten Seite.

Mittwoch den 14.09.2011 um 09:30 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
862877