1761290

Dell Latitude 10-ST2 im Test

05.07.2013 | 15:00 Uhr |

Das Dell Latitude 10 arbeitet mit Windows 8 Pro und hat einen wechselbaren Akku. Der Test zeigt, dass dies nicht die einzigen Merkmale sind, die den 10-Zöller zum idealen Firmen-Tablet machen.

Privatanwender stehen auf iOS und Android. Doch bei Unternehmen ist Windows 8 Pro erst Wahl, wenn Tablets in die Infrastruktur integriert werden sollen. Sie haben dabei die Wahl zwischen Tablets mit Core-Prozessoren wie dem Microsoft Surface Pro : Sie sind so rechenstark wie Notebooks, aber deutlich schwerer als die meisten Tablets. Die Alternative sind Tablets mit einem Atom-Prozessor von Intel wie das Dell Latitude 10.

Die Docking-Station bietet vorne und hinten zahlreiche Anschlüsse
Vergrößern Die Docking-Station bietet vorne und hinten zahlreiche Anschlüsse
© Dell

Fit für die Firma mit Wechselakku und Docking-Station

Außer Windows 8 Pro als Betriebssystem bringt das 10-Zoll-Tablet weitere Merkmale mit, die Unternehmen schätzen: Der Akku des Tablets lässt sich wechseln. Dell bietet neben dem Standard-Akku mit 30 Wattstunden einen größeren Zweitakku mit 60 Wattstunden (100 Euro) an. Außerdem gibt es für rund 130 Euro eine Docking-Station mit zahlreichen Anschlüssen - zum Beispiel dreimal USB 2.0, LAN und HDMI -, die das Tablet in Verbindung mit einer Bluetooth-Tastatur zum PC-Ersatz macht.

Am Tablet selbst sitzen auch einige Anschlüsse - darunter ein Standard-USB-Port und ein SD-Kartenleser: So entfällt das Hantieren mit Adaptern oder Micro-Karten, was den bequemen Datenaustausch erleichtert. Über diese Anschlüsse verhalfen Sie dem Latitude 10 auch zu mehr Speicher, denn vom internen Speicher sind beim 64-GB-Modell sind nur rund 36 GB noch frei. Per Mini-HDMI-Ausgang schließen Sie das Tablet zum Präsentieren an einen Monitor oder Projektor an. Zwei Kameras sind ebenfalls an Bord, mit denen Full-HD-Videoaufnahmen möglich sind.

Rückseite des Dell Latitude 10
Vergrößern Rückseite des Dell Latitude 10
© Dell

Alles dabei für unterwegs

Für den mobilen Einsatz hat das mit 712 Gramm nicht ganz leichte 10-Zoll-Tablet alles an Bord: HSPA+, Dual-Band-WLAN, Bluetooth 4.0 sowie GPS. Das WLAN-Tempo ist im Test aber nur mäßig: Einige Android-Tablets und die Windows-Tablets mit Core-CPU sind deutlich schneller, weil sie zwei Datenströme parallel übertragen können, das WLAN-Modul im Latitude 10 aber nur eines. Kopier- und Backup-Aufgaben per Funkstrecke dauern daher lange.

Ein Eingabestift erleichtert die Arbeit im Desktop-Modus von Windows 8
Vergrößern Ein Eingabestift erleichtert die Arbeit im Desktop-Modus von Windows 8
© Dell

Beim Surfen merken Sie davon nichts: Das Latitude liefert schnelle Ladezeiten für Webseiten, was auch der Browser-Test Sunspider belegt. Im Tablet-Modus reagiert das Laititude 10 schnell, Wischgesten und Fingereingaben führt es ohne merkliche Verzögerung aus. Etwas schwieriger wird es, wenn Sie sich im Desktop-Modus befinden - was oft passieren wird, wenn Sie Standard-Windows-Software auf dem Tablet laufen lassen: Die ist nicht für Fingereingaben optimiert. Hier kann der drucksensitive Wacom-Eingabestift weiterhelfen, den Dell bei bestimmten Konfigurationen mitliefert. Damit arbeiten Sie im Desktop-Modus zielsicherer. Eine spezielle Stift-App installiert Dell nicht - und auch sonst gibt es außer einem Backup-Tool wenig Software ab Werk: Das ist ganz im Sinne von Unternehmen, die lieber ihre eigene Programme auf Business-Rechnern installieren.

Geschwindigkeit und Multimedia

Dell Latitude 10 ST2 (Note: 2,66)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / 3D Mark (Fire Strike) / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

760.8 Millisekunden / 2452 Punkte / 14 Bilder pro Sekunde / 6,21 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

32,0 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

15 / 1 Sekunden

HD-Videos auf TV/Monitor

flüssig / flüssig

Keine Top-Leistung, aber Top-Display

Die Rechenleistung des Atom-Prozessors liegt auf Netbook-Niveau: Einfachere Office-Aufgaben machen damit keine Probleme, bei umfangreicheren Tabellen oder Präsentationen wünscht man sich mehr Tempo. Das Display hat zwar eine spiegelnde Oberfläche. Aber es zeigt eine sehr hohe Helligkeit und starken Kontrast, sodass es auch draußen in den meisten Fällen problemlos ablesbar ist - nur bei direktem Lichteinfall stören Reflexionen. Farben stellt das Tablet eher zurückhaltend als knallig dar - angemessen für ein Business-Tablet. Die Auflösung liegt bei 1366 x 768 Bildpunkten und die Punktedichte damit kaum höher als bei 10-Zoll-Android-Tablets.

Bildschirm

Dell Latitude 10 ST2 (Note: 2,03)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

10,1 Zoll (25,6 Zentimeter) / 1366 x 768 Bildpunkte / 155 dpi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

465 cd/m² / 1438:1 / gering

Gewicht und Akkulaufzeit

Das Latitude 10 wird schwer, wenn Sie es längere Zeit in den Händen halten - es ist eben ein Sitz- kein Steh-Tablet. Die Akkulaufzeit geht mit knapp über sieben Stunden in Ordnung: Core-Tablets arbeiten im Akkubetrieb zwar schneller, aber nicht so lange. Der 60-Wattstunden-Akku verdoppelt die Laufzeit in etwa, macht das Tablet aber auch rund 100 Gramm schwerer.

Mobilität

Dell Latitude 10 ST2 (Note: 2,94)

Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen

7:16 Stunden / 7:18 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

712 / 235 Gramm

Dell Latitude 10 im Test

Das Dell Latitude 10 legt im Test einen starken Auftritt hin: Von der guten Ausstattung über die flotte Bedienung bis hin zum Top-Display. Dazu kommen neben Windows 8 Pro Merkmale wie der Wechsel-Akku und der Docking-Ständer, die das Tablet für Unternehmensentscheider als Alternative zu einem Notebook attraktiv machen - besonders, wenn es um Arbeitsabläufe geht, die von Touch- oder Stiftbedienung profitieren.

Ist allerdings hohe Rechenleistung gefordert, muss doch ein Notebook oder Tablet mit Core-CPU her: Der Atom im Latitude 10 stößt bei aufwändigen Aufgaben rasch an seine Grenzen.

Testergebnis (Noten)

Dell Latitude 10 ST2

Testnote

gut ( 2,01 )

Preis-Leistung

noch preiswert

Bedienung (25 %)

1,77

Mobilität (20 %)

2,94

Bildschirm (20 %)

2,03

Ausstattung (17 %)

1,62

Geschwindigkeit und Multimedia (15 %)

2,66

Service (3 %)

3,20

Aufwertung

Stiftbedienung, Akku wechselbar (0,20)

Ausstattung

Dell Latitude 10 ST2 (Note: 1,62)

Prozessor

Intel Atom Z2760 (1,8 GHz)

Maße (L x B x H)

27,5 x 17,7 x 1,1 Zentimeter

Betriebssystem

Windows 8 Pro (32 Bit)

eingebauter Speicherplatz (Art)

64 GB (Flash)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

11n Dual-Band / 4.0 / 21 MBit/s / ja

USB

2 (Standard, Micro)

HDMI

1 (Mini)

Kartenleser (Formate)

ja (SD)

Einschub für SIM-Karte

ja

Kamera

ja (3264 x 2448 Pixel)

Internetkamera

ja (1920 x 1080 Pixel)

Dockinganschluss

1

Audioausgang

1 (kombinierter Ein-, Ausgang)

Mikrofon

ja

Lieferumfang

Netzteil, Stift

Bedienung

Dell Latitude 10 ST2 (Note: 1,77)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

sehr angenehm / angenehm / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

Service

Dell Latitude 10 ST2 (Note: 3,20)

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / ja / nein / nein

Garantie

12 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

069/97927200 / ja / nein / 10 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.dell.de / ja / ja / nein / ja

Allgemeine Daten

Dell Latitude 10 ST2

Internetadresse von Dell

www.dell.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

731 Euro / 800 Euro

Technische Hotline

069/97927200

Garantie

12 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
1761290