249695

Dell Dimension XPS B 1000 Special Edition

13.04.2000 | 00:00 Uhr |

Den 1-GHz-Rechner sollten Sie nur mit Windows 2000 einsetzen. Damit dürfte er seine volle Leistungsfähigkeit entfalten. Der Preis ist allerdings exorbitant.

Nur „solange der Vorrat reicht“ gibt es laut Dell-Werbung - hat Intel etwa die Produktion schon wieder eingestellt? - beim Direktanbieter eine Special Edition mit dem 1-GHz-Pentium-III.

Der Tower ist mit feinsten Zutaten bestückt (Note Ausstattung: 1,0): 256 MB RDRAM Hauptspeicher (700 MHz), 28.624-MB-Platte Fireball Plus LM30 von Quantum, Nvidia-Grafikkarte Geforce 256 mit 64 MB DDR-SDRAM, Sony-Brenner CRX140E (8x/4x/32x) und DVD-Laufwerk DVD-5700A von NEC.
Als Monitor diente ein 19-Zöller Dell P991.

Überraschenderweise kam der Rechner nicht mit Windows 2000, sondern mit Windows 98 in die Redaktion. Er war zwar der schnellste bisher getestete PC unter Win 98 (75 Tempo-Punkte), kam aber nicht an unsere getesteten NT-Systeme (mit langsameren Prozessoren) heran (Note Geschwindigkeit: 2,3).

Wir haben den Rechner deshalb auch unter Windows 2000 getestet: Hier war der Rechner deutlich schneller. Vor allem die Festplatte kam durch die leistungsfähigere Betriebssystem- und Cache-Architektur deutlich besser auf Touren.
Für die Spitzenposition reichte es dennoch nicht: Dies lag aber wohl nur daran, dass uns kein spezieller Windows-2000-Treiber für die Nvidia-Grafikkarte zur Verfügung stand.

Die Erweiterbarkeit liegt auf ordentlichem Niveau (Note 2,9). Die Verarbeitung erwies sich als gut (Note Handhabung: 2,5). Der Stromverbrauch war durchschnittlich (Note Ergonomie: 3,2). Der Service (Note 2,7): 36 Monate Garantie, 12 Monate Vor-Ort-Service inklusive und eine ordentliche Hotline.

Hersteller/Anbieter

Dell

Telefon

01805/3030

Weblink

www.dell.de

Bewertung

3,0 Punkte

Preis

rund 9900 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
249695