224614

Dell 1907FPV

25.04.2007 | 12:53 Uhr |

Der klassische 19 Zöller Dell 1907FPV punktete im Test mit einer guten Ausstattung und Ergonomie. Bewegte Bilder zählten allerdings nicht gerade zu seinen Stärken.

Testbericht

Bildqualität:

Im Gerät ist ein PVA-Panel verbaut, das sich im Test als erwartungsgemäß stark im Blickwinkelverhalten erwies. So erzielte das Dell 1907FPV in dieser Disziplin sowohl horizontal als auch vertikal 170 Grad - sehr gute Werte.

Zudem überzeugte Dell 1907FPV im Kontrastverhalten. Unsere Messergebnisse von 1413:1 maximal und 1300:1 bei der Grauskala liegen sogar über den Angaben des Herstellers, der 1000:1 ins Datenblatt schrieb.

Die Schwäche des Paneltyps bestätigte sich in den gemächlichen Schaltzeiten von etwa 36 Millisekunden (Grau zu Grau - siehe Grafik). Leichte Nachzieheffekte bei schnellen Bildabfolgen waren die Folge. An statischen Bildern und Texten fanden wir dagegen wenig auszusetzen.

Der darstellbare Farbraum des Dell-Modells ist groß. Er lag im Test bei 70 Prozent des NTSC-Farbraums - ein guter Wert.

Ausstattung: Sie ist mit VGA, DVI-D sowie mehreren USB-Anschlüssen üppig. Passende Kabel sind im Lieferumfang enthalten.

Ergonomie und Handhabung: Praktisch ist der sowohl höhenverstellbare als auch schwenkbare Standfuß. Außerdem beherrscht das Gerät Pivot. Das Onscreen-Menü wird über drei Tasten gesteuert, die aber nicht beschriftet sind, sondern nur Symbole tragen. Das intuitive Bedienen klappte trotzdem. Hinweis: Die Lautsprecher für den Dell 1907FPV kosten rund 50 Euro extra.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224614