148674

TeamDrive 2.0

24.03.2009 | 08:00 Uhr |

TeamDrive lagert gemeinsam bearbeitete Dokumente auf einem sicheren Server im Internet. So können Arbeitsgruppen stets auf aktuelle Versionen zugreifen. Gratis steht dafür 100 MB zur Verfügung.

Mit TeamDrive sollen Familien, Freunde aber auch Mitarbeiter von Unternehmen schnell und einfach gemeinsame Dokumente bearbeiten und verwalten können. In der Gratis-Version stehen dafür 100 MB Speicher auf dem Server des Herstellers zur Verfügung, es kann aber auch anderer WebDAV-Speicher eingebunden werden, wie z. B. das GMX-Mediacenter. Laut Hersteller sichern 256 Bit lange Schlüssel im Client alle Verbindungen und das Datendepot selbst. Die kommerzielle Nutzung mit 1 GB Speicherplatz kostet 9,99 € pro Monat, ein Update auf 5 GB kommt auf 2,99 € monatlich.

Handhabung: Die Client-Software ist schnell installiert, die Registrierung beim Hersteller ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Die Erstellung eines so genannten SharedSpace funktioniert wie das Anlegen eines Ordners. In diesen werden einfach die zu synchronisierenden Dateien oder Verzeichnisse per Darg and Drop übernommen. Die Synchronisierung mit dem Server geschieht automatisch im Hintergrund, vorausgesetzt, man hat eine schnelle Internetverbindung. Nun können andere Anwender zur gemeinsamen Nutzung eingeladen werden. Dies geschieht entweder per Email oder direkt über TeamDrive, wenn der Eingeladene die Software installiert hat. Der Besitzer eines ShardSpace kann für alle Teilnehmer detaillierte Rechte vergeben – das Lesen, Schreiben und Löschen von Dateien wird hier ebenso festgelegt wie die Berechtigung, andere zu TeamDrive einzuladen.

Positiv: gelöschte Dateien wandern zunächst in den Papierkorb, den nur ein Administrator endgültig leeren kann. Nicht so toll sieht es bei der Versionsverwaltung aus: bearbeiten mehrere Mitarbeiter ein Dokument gleichzeitig, ist das Programm überfordert und fordert den Anwender auf, sich für eine Version zu entscheiden oder aus mehreren Varianten eine ganz neue Fassung zu erstellen. Leider ist die Dokumentation nur rudimentär vorhanden. Benötigt man eine Information, muss man sie auf der Homepage des Herstellers bzw. in dessen Forum suchen.

Fazit: TeamDrive ist eine interessante Lösung für Anwender, die viel im Team und mit mehreren Dokumenten arbeiten. Für den Privatgebrauch spricht, dass alle Dateiarten unterstützt werden, also auch der Tausch von Bildern problemlos möglich ist.

Alternative: Microsoft Office Live Workspace ( http://office.live.com/ ) ist gut, aber auf Office-Anwendungen beschränkt.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 1,0
Dokumentation (5%): Note 3,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,0

GESAMTNOTE: 1,7

Anbieter:

TeamDrive Systems

Weblink:

www.teamdrive.net

Preis:

gratis für Privatanwender

Betriebssysteme:

Windows XP, 2003, Vista

Plattenplatz:

ca. 200 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
148674