Das WLAN-Modul 4965AGN

Mittwoch den 09.05.2007 um 08:00 Uhr

von Thomas Rau

Das WLAN-Modul von Santa Rosa 4965AGN (Codename: Kedron) unterstützt Draft-11n, also den Entwurf zum kommenden WLAN-Standard 802.11n. Der endgültige Standard soll Ende 2008 verabschiedet werden – laut Intel soll ein Firmware-Upgrade ausreichen, um das Modul vollständig 11n-kompatibel zu machen. Bereits Draft-11n bietet höhere Transferraten und eine größere Reichweite als der derzeit verbreitete 11g-Standard – Intel spricht von fünffachem Tempo und verdoppelter Reichweite.

Dazu unterstützt das 4965AGN Techniken wie Mimo, Channel Bonding und Packet Aggregation. Bei Mimo überträgt die WLAN-Komponente die Daten gleichzeitig über mehrere Antennen, um die Signalqualität zu erhöhen. Kedron nutzt in der Standardkonfiguration drei Antennen zum Senden und zwei zum Empfang (3x2).

Bei Packet Aggregation werden mehrere Datenpakete zusammengefasst: Damit sinkt der Verwaltungsaufwand pro Datenpaket und es lassen sich mehr Nutzdaten übertragen.

Das Kedron-Modul nutzt den Mini-Card-Formfaktor und ist per PCI-Express ins System eingebunden. Es unterstützt die Funkfrequenzen 2,4 GHz (11b, 11g) und 5 GHz (11a).

Da es von der Wi-Fi-Alliance noch kein offizielles Logo für kompatible Draft-11n-Geräte gibt, hat Intel „Connect with Centrino“ ins Leben gerufen. Dabei testet Intel, mit welchen anderen Draft-11n-Komponenten das Kedron-Modul zusammenspielt – die Kedron-kompatiblen Geräte erhalten das Logo „Connect with Centrino“.

Mittwoch den 09.05.2007 um 08:00 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
245870