124920

Das Lidl-Notebook im 3D-Test

03.06.2005 | 11:46 Uhr |

Unser Testfazit für das Lidl-Notebook Targa Traveller 826T MT32 fiel positiv aus. Doch wie sieht es mit der 3D-Leistung aus? Wir haben das Discounter-Gerät auf seine Spieletauglichkeit hin geprüft.

Schnell und günstig - so lautetet unser Test-Fazit zum Lidl-Notebook Targa Traveller 826T MT32 . Auch für Spieler könnte das Targa-Notebook interessant sein, bietet es doch die PCI-Express-Grafikkarte ATI Mobility Radeon X700, die von den technischen Daten her eine gute 3D-Leistung verspricht. Ein besonderer Clou ist aber der Preis des Targa Traveller 826T MT32: Mit rund 1200 Euro ist es für ein spieletaugliches Notebook sehr günstig – hochgezüchtete 3D-Boliden wie das Dell Inspiron XPS Gen2 kosten da locker das Doppelte.

Der ATI Mobility Radeon X700 im Targa Traveller 826T MT32 verfügt über 128 MB Grafikspeicher. Seine Taktraten betragen 351 MHz für den Chip und effektiv 594 MHz für den DDR-Speicher. Der Grafikchip besitzt acht Pixelpipelines und unterstützt Direct-X-9(DX9)-Effekte mittels Shader 2.0

Wir haben die 3D-Leistung des Targa Traveller 826T MT32 untersucht und mit den Kandidaten aus unserem Test "Mobile Monsterjagd: Notebooks für Spieler“ verglichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
124920