226924

Terratec Cinergy T Stick RC im Test

15.02.2010 | 10:39 Uhr |

Der DVB-T-Stick Terratec Cinergy T Stick RC ist ein TV-Tuner mit starker Empfangsleistung. Der DVB-T-Stick eignet sich besonders für den stationären Betrieb.

Der DVB-T-Stick Terratec Cinergy T Stick RC ist ein ziemlich großer TV-Empfänger im weißen Kunststoffgehäuse. Mit einer Länge von über neun Zentimeter eignet er sich eher für den stationären Betrieb am heimischen PC als für den mobilen Einsatz. Aber natürlich lässt sich der Terratec Cinergy T Stick RC auch unterwegs am Note- oder Netbook einsetzen.

Installation: Der Terratec Cinergy T Stick RC bereitete bei der Installation keinerlei Probleme. Die Konfiguration des Terratec Cinergy T Stick RC und die Installation der mitgelieferten TV-Software Home Cinema Basic ging sehr schnell. Nach rund zwei Minuten waren Treiber und Software auf dem Rechner installiert und der Terratec Cinergy T Stick RC war betriebsbereit. Beim ersten Start der TV-Software öffnet sich automatisch ein Fenster, das den ersten Sendersuchlauf erlaubt. Der Sendersuchlauf des Terratec Cinergy T Stick RC dauerte rund 3:30 Minuten - recht schnell.

Empfangsleistung: Der DVB-T-Stick Terratec Cinergy T Stick RC zeigte im Test eine starke Empfangsleistung. Der Sendersuchlauf des Terratec Cinergy T Stick RC fand in der Kernzone des Münchener Sendegebietes alle verfügbaren Programme und zwar in bester Qualität. Auch am Rand der Kernzone empfing der Terratec Cinergy T Stick RC ebenfalls alle Sender, wiederum mit sehr guter Empfangsstärke.

Ausstattung: Im Lieferumfang des Terratec Cinergy T Stick RC fanden wir lediglich eine kleine Stabantenne mit Magnetfuß, eine kleine Fernbedienung im Scheckkartenformat mit den wichtigsten Funktionen und die Installations-CD. Ein USB-Verlängerungskabel fehlt hingegen. Dieses wäre notwendig, da der Terratec Cinergy T Stick RC aufgrund seiner Größe benachbarte USB-Schnittstellen blockiert.

Handhabung: Die Software des Terratec Cinergy T Stick RC ist sehr komfortabel zu bedienen. Das TV-Programm des Terratec Cinergy T Stick RC lässt sich bequem über ein separates Fenster steuern, das per rechter Maustaste geöffnet wird. Die Basic-Version beherrscht alle wichtigen Funktionen wie Timeshift, EPG oder Videotext. Auch ein digitaler Videorecorder ist vorhanden. Die Vollversion von Home Cinema kostet rund 30 Euro. Sie bietet unter anderem Dolby-Digital-Ton und eine lebenslange Update-Garantie.

Fazit: Der Terratec Cinergy T Stick RC ist DVB-T-Stick mit einer starken Empfangsleistung. Auch an schwierigen Empfangsstandorten liefert der Terratec Cinergy T Stick RC ein gutes Bild. Der Terratec Cinergy T Stick RC steckt in einem recht großen Gehäuse und eignet sich daher eher für den stationären Betrieb zu Hause als für den mobilen Einsatz. Die mitgelieferte Software ist komfortabel zu bedienen.

Alternativen: Der DVB-T-Stick Hauppauge WinTV MiniStick eignet sich eher für den mobilen Einsatz als der Terratec Cinergy T Stick RC. Der Hauppauge WinTV MiniStick ist ein kleiner TV-Tuner für die USB-2.0-Schnittstelle. Im Test präsentierte sich der Hauppauge WinTV MiniStick als schnell und problemlos zu installierender DVB-T-Stick. Die Empfangsqualität des Hauppauge WinTV MiniStick war selbst an schwierigen Empfangsorten überdurchschnittlich gut. Die mitgelieferte TV-Software WinTV 7 bietet die wichtigsten Funktionen und ist einfach zu bedienen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
226924