1311066

Equinux Tubestick Mini im Test

30.04.2010 | 13:22 Uhr |

Der kompakte DVB-T-Stick Equinux Tubestick Mini ist eigentlich ein TV-Tuner für Apples Mac-Rechner. Dank Windows-Treibern arbeitet er jedoch auch am PC.

Equinux Tubestick Mini: Testbericht

Der DVB-T-Stick Equinux Tubestick Mini ist schon länger auf dem Markt, wird nun aber mit einem empfangsstärkeren TV-Tuner ausgeliefert. Der Equinux Tubestick Mini ist hauptsächlich für den Einsatz an Apple-Rechnern gedacht - Equinux ist vor allem ein Entwickler und Anbieter von Mac-Software tätig. Equinux liefert den Equinux Tubestick Mini mit der Mac-Software The Tube aus. Für Windows liegt lediglich ein Treiber bei, der dank BDA-Funktionalität den Einsatz von TV-Software anderer Anbieter erlaubt. Der Stick läuft beispielsweise auch mit dem Windows Media Center. Wir testeten den kleinen weißen Equinux Tubestick Mini mit der TV-Software DVB Viewer. Der Equinux Tubestick Mini baut sehr kompakt und misst lediglich 56 x 22 x 10 Millimeter (Länge x Breite x Höhe) und ist damit besonders für den mobilen Einsatz am Notebook geeignet.

Installation: Die Installation des Equinux Tubestick Mini und des Windows-Treiber war nach rund zwei Minuten erledigt. Wir testeten auch die Installation des Equinux Tubestick Mini an einem Mac Notebook. Auch hier verlief die Installation des Equinux Tubestick Mini und der Software The Tube schnell und problemlos. Der erste Sendersuchlauf des Equinux Tubestick Mini mit DVB Viewer dauerte rund vier Minuten.

Empfangsleistung: In der Kernzone des Münchener DVB-T-Sendegebietes erkannte der Equinux Tubestick Mini alle Sender, die in München angeboten werden. Die Anzeige der Empfangsstärke von DVB Viewer meldete für alle Programme 100 Prozent. Dank des besseren Empfängers fand der Equinux Tubestick Mini im Gegensatz zum älteren Modell jetzt auch an unserem zweiten Teststandort am Rande der Kernzone alle Sender. Die Empfangsstärke des Equinux Tubestick Mini lag dabei bei den meisten Sendern bei etwa 80 Prozent. Alle Sender wurden einwandfrei dargestellt.

Ausstattung: Im Lieferumfang des Equinux Tubestick Mini befinden sich eine kleine Stabantenne, ein Antennenadapter, eine USB-Kabelverlängerung plus die Installations-CD mit Treibern sowie der TV-Software.

Handhabung: Die Handhabung des Equinux Tubestick Mini unter Windows hängt natürlich von der eingesetzten Software anderer Anbieter ab. Das mitgelieferte Mac-Programm The Tube ist ein komfortables und einfach zu bedienendes TV-Programm mit allen wichtigen Versionen. The Tube enthält die kostenlose elektronische Programmzeitschrift (EPG) von TV Movie. Mit der Funktion "Live-TV" ist das Streamen des TV-Programms auf dem heimischen Mac in Echtzeit auf das Apple Iphone möglich. Mit der kostenlosen Zusatz-Software TubeToGo können Sie Ihre am Mac gemachten Aufnahmen auf iPhone oder iPod abspielen und online ansehen.

Fazit: Der DVB-T-Stick Equinux Tubestick Mini ist ein TV-Tuner mit überzeugender Empfangsleistung und dank sehr kompakter Abmessungen besonders für den mobilen Einsatz interessant. Der Equinux Tubestick Mini ist hauptsächlich für den Apple Mac konzipiert und dank der guten Mac-Software The Tube eine interessante Alternative zu andern DVB-T-Sticks für den Mac. Mitgelieferte Windows-Treiber erlauben jedoch auch den Einsatz am PC.

Alternativen: Der Avermedia Aver TV Volar Black HD ist ein sehr empfangsstarker DVB-T-Stick. Die TV-Software Aver TV 6 überzeugt mit guten Funktionsumfang und komfortabler Bedienung. Für den Avermedia Aver TV Volar Black HD gibt es ebenfalls eine auf dem Mac lauffähige Software.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1311066