DS-Nachfolger erschienen

Nintendo DSi im Kurz-Test

Freitag den 03.04.2009 um 10:35 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Bildergalerie öffnen Nintendo DSi im Kurz-Test
© 2014
Nintendos DSi ist ab heute in Deutschland für 169 Euro erhältlich. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf die verbesserte Version des DS-Handhelds.
In Japan ist das Nintendo DSi bereits seit einiger Zeit erhältlich und erfreut sich hoher Verkaufszahlen. Seit dem 3. April ist das Nintendo DSi nunmehr auch in Deutschland für 169 Euro erhältlich. Damit kostet das Gerät 30 Euro mehr, als das Nintendo DS, das weiterhin im Handel angeboten wird.

Im Vergleich zum Nintendo DS verfügt das Nintendo DSi über zwei um einen halben Zoll (1,27 cm) größere Displays (2 x 3,25 Zoll). Die beiden Bildschirme sind zudem auch leuchtstärker. Das Nintendo DSi verfügt außerdem über verbesserte Lautsprecher.

Auch bei der Rechenleistung legt das Nintendo DSi zu: Im Vergleich zum DS verdoppelt sich die Rechenleistung. Bei DS-Spielen, die natürlich auch weiterhin auf dem DSi laufen, wird sich die erhöhte Rechenleistung aber nicht bemerkbar machen, schließlich muss die Kompatiblität gewahrt bleiben.

Stichwort Kompatibilität: Das Nintendo DSi verfügt nicht mehr über einen GBA-Slot. Dadurch ist also nicht möglich, GBA-Titel auf dem neuen Handheld zu spielen. Das gilt auch für DS-Spiele mit Zubehör, das in den GBA-Slot eingefügt wird.

Freitag den 03.04.2009 um 10:35 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
153500