Sockel-478-Platine für einen angemessenen Preis.

Geeignet für den Einsatz zuhause. Der Preis ist für die Leistung und Ausstattung angemessen.

Weniger ist manchmal mehr: Erscheint die Ausstattung im ersten Moment spärlich, bietet die Hauptplatine dann doch alles Notwendige: AC97-Codec, 1 Infrarot-Anschluss - Note Ausstattung: 3,1. Getestet mit dem Award-Bios v6.00PG vom 06.12.2001, hat sie im Test sehr gute Stabilität bewiesen (Stabilitäts-Note: 1,4).

Die externen Taktraten lassen sich per Bios für eine 100-MHz-CPU von 100 bis 133 MHz einstellen. Von 1,1 bis 1,85 Volt in 0,025er-Schritten ist die Core-Spannung regelbar. Der höchste einstellbare interne Prozessortakt beträgt 2200 MHz (Note Übertaktbarkeit: 3,0). Leistungsmerkmale und mögliche Fehler sind im deutschsprachigen Handbuch nachzulesen, die Installationsanleitung ist englischsprachig.

Im Lieferumfang waren 2 CDs mit den benötigten Treibern (Note Handhabung: 1,9). Der Hersteller bietet 24 Monate Garantie.

Gut erreichbar war die kompetente Hotline (0421/5656818) - Service-Note: 2,1.

Ausstattung:

Intel-845-Chipsatz; 2 Dimm-Sockel für bis zu 2048 MB DDR-SDRAM; 1 AGP-, 4 PCI-Slots

Technische Daten:

Hersteller / Produkt: DFI NB70-SC; CPU-Steckplatz: Sockel 478; Chipsatz: Intel 845; Bios / Version: Award / v6.00 PG vom 6.12.2001; Einstellbare Systemtaktraten: 100-133 MHz in 1-MHz-Schritten; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP / ISA / PCI / ISA-/PCI-Kombi): 1 / 0 / 5 / 0; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 2 / 2048 MB SDRAM; Anschlüsse/Schnittstellen: 2 x Ultra-DMA/100, 2 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele; Schnittstelle, 2 serielle Schnittstellen; Zusätzliche Anschlüsse/Schnittstellen: CNR-/PCI-Kombi-Slot

Hersteller/Anbieter

DFI

Telefon

Weblink

www.dfi.com

Bewertung

3,5 Punkte

Preis

rund 165 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
25130